Donnerstag, 24. Januar 2013

Regiondo - Casa Bellissima

Donnerstag, 24. Januar 2013

Einleitung: Kennt ihr schon Regiondo? Bei Regiondo könnt ihr Freizeitaktivitäten und Ausflüge buchen! Darüber habe ich viele interessante Angebote gefunden, die ich bisher nicht kannte, obwohl sie bei mir in der Nähe liegen.

Zahlungsmöglichkeiten: Banküberweisung, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung.de

Kontakt: Telefon, Fax und E-Mail


Ich habe mir folgendes ausgesucht:

Maniküre Eschborn (Frankfurt) - Casa Bellissima

Preis: 10,00 €

Beschreibung: Gepflegte und schöne Hände kommen immer gut an! Das Handbad sorgt für weiche und geschmeidige Haut, anschließend wird die Nagelhaut entfernt um klar definierte Konturen zu erzielen. Die Nagelpolitur und der Lack sorgen für die extra Portion Glanz und den letzten Schliff. Gib Deinen beanspruchten Händen etwas zurück.

Zeig her Deine Hände! Das Casa Bellissima Studio befindet sich schon seit 2004 in Eschborn Süd im Sonnenstudio „Sun Depot“. Ziel des Studios ist, die Kunden nach der Behandlung durch individuelle Behandlungen und Beratung erholt und zufrieden verabschieden zu dürfen.

Enthalten:
Handbad, Nagelhautenfernung, Nagelpolitur, Lack

Hinweis: Termin muss vorher vereinbart werden!



Meine Meinung zu Regiondo: Die Website finde ich schön und übersichtlich gestaltet. Man kann nach vielem filtern und so genau das passende finden.

Die Bestellung ging wirklich sehr einfach und man bekommt direkt die Bestätigung. Man kann sich das Ticket nochmals extra und gratis nach Hause liefern lassen. Auch das ging ganz fix!

Wie gesagt, habe ich viele Aktivitäten gefunden, die ich bisher noch nicht kannte. Versucht es doch mal selbst!



Meine Meinung zu Casa Bellissima: Ich war mit einer Freundin dort. Wir haben vorab genau den Termin bekommen, den wir gewünscht haben.

Vor dem Studio gibt es Parkplätze. Allerdings sind diese sehr eng, sodass große Autos und „Nicht-Gut-Einparken-Könner“ (an dieser Stelle könnte ich wohl mich selbst verlinken ;) ) kaum eine Chance haben.


Das Studio macht einen sauberen Eindruck. Es sind 3 Tische zu sehen, an denen Kunden bedient werden können.

Meine Nageldesignerin hat Handschuhe angezogen und insgesamt sehr vorsichtig, aber auch gründlich gearbeitet. Die Nägel wurden gefeilt, ein Handbad war dabei, abstehende Nagelhaut wurde entfernt, Nagelhaut wurde zurück geschoben und Nagellack aufgetragen.

Mit der Arbeit dieser Dame war ich wirklich zufrieden. Zwar hatte ich im Lack eine Blase, das finde ich aber nicht schlimm, da sich das Ergebnis ansonsten wirklich hat sehen lassen.


Auch die andere junge Mitarbeiterin machte einen sehr sympathisch.

Jedoch hatte meine Freundin weniger Glück. Sie wurde von einer älteren Dame bedient, die ich als „Frau des Hauses“ / Chefin einschätzen würde. Diese hat ohne Handschuhe gearbeitet. Auch hat sie das Desinfektionsspray sowohl auf meine, als auch auf die Hände meiner Freundin gesprüht. Am Ende wollte die Dame bei mir testen, ob der Nagellack trocken wäre und tatschte beherzt auf meinen kleinen Finger. Dort hatte ich nun einen Fingerabdruck von ihr. Als sie den Überstehenden Lack abmachen wollte (wobei ich eigentlich keinen gesehen habe), hat sie mir noch eine Macke in den Ringfinger gemacht.

Leider habe ich meinen Daumen beim Jacken-anziehen auch verhunzt. Da hat die Dame einfach drüberlackiert. Weil das natürlich ‚bescheiden‘ aussah, hat sie den Nagellack halb (!) abgemacht und nochmals lackiert. Die Ecken hat sie dabei ganz vergessen und der Daumen war nun auch viel heller als die anderen Finger.


Das schlimmste fand ich jedoch, dass sie ohne Handschuhe gearbeitet hat, dabei waren ihre Nägel selbst nicht gepflegt. Als sie eine Rauchen gegangen ist und wieder herein kam, um weiter zu arbeiten, hat sie sich nicht einmal die Hände gewaschen!

Bis auf diese Dame war ich wirklich zufrieden mit den 2 anderen Mitarbeitern und der Arbeit meiner Nageldesignerin. Leider hat die „Dame des Hauses“ / Chefin den ganzen Eindruck versaut und ich war mehr als unzufrieden. Ihr Umgangston war ebenfalls nicht der Beste und man konnte ihre Unlust quasi spüren. Gemütliche Atmosphäre kam da nicht auf.

Da ich noch einen größeren Weg zu mir nach Hause hatte, habe ich auf dem Weg bei DM angehalten und mir von essence die ‚Nagellack-Entferner-Tücher‘ geholt und den ganzen Lack wieder abgemacht. So wollte ich nicht rumlaufen.

Von diesem Nagelstudio kann ich euch jedenfalls abraten, jedoch gibt es bei Regiondo viele andere attraktive Angebote!

Beachte auch die Facebook Valentinsaktion: Klick!

Regiondo.de

Kommentare:

  1. Das ist ja ein Alptraum!!! Tolle Review, klasse das du so ehrlich bist!

    AntwortenLöschen
  2. Oh mann das ist ja echt ein Reinfall! Das tut mir leid :/
    Danke für den ausführlichen, informativen Text!

    viele Grüße
    Denim

    AntwortenLöschen
  3. Ohne Handschuhe arbeiten ist echt das letzte. Als Frau könnt man sich dort etwas und soll sich wohlfühlenh. Das Ergebnis ist auch grausig! Man Man man.

    AntwortenLöschen
  4. Okay , naja wenn man eventuell einafch wünscht von einer bestimmten Dame bedient zu werden , würde es ja gehen.... Hast du deine Meinung denn auch gleich gesagt ? Ich finde immer im nachhinein über das Internet zu meckern ist leicht , aber seine Meinung auch direkt freundlich zu entgegnen ist etwas anderes ! Oft lesen es die betroffenen Personen so ja nicht einmal ...

    Aber deine Enttöuschung kann ich gut nachvollziehen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als sie mich fragte, ob ich zufrieden sei, sagte ich "Ja", weil das vor den Vorfällen mit der Chefin war. Danach habe ich sie meinen Unmut spüren lassen. Meine Freundin hat auf die verschieden farbigen Nägel hingewiesen und nochmals eine Schicht verlang. Dann hat die Frau gesagt "Das braucht man nicht". Meine Freundin musste wirklich drauf bestehen.

      Wir wurden auch angemeckert, dass wir unsere Hände zum Trocknen in das Jolfin-UV-Licht-Ding getan haben, obwohl die andere Mitarbeiterin, in Abwesenheit der Chefin, gesagt hat, dass wir das ruhig machen können.

      Ich habe ebenfalls erwähnt, dass meine Nägel nun Macken haben, aber wirklich interessiert hat das sie nicht. Meinen Entsetzten Blick hat sie nach dem Neulackieren des Daumens ignoriert. (Meine Nageldesignerin war leider schon weg).

      Um ehrlich zu sein, hatte ich dann auch einfach keine Lust dann noch mehr zu Diskutieren, weil man, wie gesagt, gemerkt hat, dass sie keine Lust hat.
      Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit mit Handschuhen zu arbeiten und sich nach dem Rauchen die Hände zu waschen - selbst wenn sie Handschuhe getragen hätte.
      Ich war wirklich froh, als ich da raus war.

      Wir waren das erste Mal dort und konnten so niemand bestimmtes verlangen. Ich würde trotzdem nicht noch einmal da hingehen, weil die Stimmung, die die Chefin verbreitet nicht wirklich entspannend ist.

      Löschen
  5. FRECHHEIT! vor allem die Macken und die Krönung waren deine verschiedenfarbige Daumen! <3

    AntwortenLöschen
  6. von regiondo hab ich schon viel gutes gehört.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Süße,
    magst Du denn auch an meiner Aktion teilnehmen?
    An meinem Geburtstag hatte ich mich abends mit Sarina von
    http://little-sweets-in-life.blogspot.de/
    zum Essen verabredet, da sie nur 2/3 km von meiner Unterkunft der Dienstreise wegwohnt, das war wirklich klasse, so war es trotz Dienstreise und weg von Zuhause ein schöner Geburtstagabend!

    Und Deine Erfahrung mit dem Nagelstudio ist ja wirklich grausig, sehr schade! Ich persönlich liebe ja guten Service und umso mehr hasse ich schlechte Dienstleister!

    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
  8. au mist.. das ist ja heftig. Da zahlt man Geld für so schlechte Arbeit. Ich hoffe, beim nächsten Mal habt ihr mehr Glück - falls es ein nächstes Mal geben wird :-)
    LG

    AntwortenLöschen

Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.