Montag, 22. Mai 2017

Cheatday

Montag, 22. Mai 2017
Cheatday. Das war bisher etwas von dem ich nur gelesen habe. Diesmal habe ich auch einen gemacht.

Schon lange achte ich auf meine Ernährung. Die Nährwerte zu checken gehört zu meinem Fitnesslifestyle einfach dazu. Unzählige Male habe ich etwas zurück ins Regal gestellt, weil es einfach nicht gepasst hat.

Einmal wollte ich schlemmen wie andere auch. Nicht auf die Nährwerte achten und die Kalorien nicht zählen müssen. Und so ist es gekommen. Ich habe selbst meine Fitbit abgelegt und dann fiel der Startschuss!

Wir haben Süßigkeiten im Wert von 60,00 € eingekauft. Zudem gab es noch Nussecken, Brezeln, Döner und Pizza. Das Training im Zuckerrausch war super! Und danach haben wir es übertrieben. Wir haben gegessen, gegessen und gegessen. Es war extrem lecker. Jeden Bissen haben wir genossen und natürlich waren wir total überfressen.







Das Ben & Jerrys Topped Salted Caramel Browie kann ich übrigens total empfehlen!

Am nächsten Tag habe ich sage und schreibe 1,5 Kilo mehr gewogen.

Und nun? Das war der erste und vorerst letzte Cheatday. Aktuell versuche ich mich an der ketogenen Ernährung. Diese habe ich auch brav wieder begonnen. Alle übrig gebliebenen Süßigkeiten wurden sofort aus meiner Wohnung verbannt und an Freunde verteilt. Nächsten Samstag ist dann „Ladetag“ an Kohlenhydraten, allerdings in normalem Maß.

Kommentare:

  1. Oh je, so ein Tag wäre nix für mich. Und wenn man das so sieht, alles auf einen haufen, wird mir schlecht ^^. Lieber genieße ich jeden Tag etwas. Auf alles verzichten könnte ich nie.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es dann aber leider nicht bei einem Riegel pro Tag geblieben. :o

      Löschen
  2. ich bin echt kein Fan von Cheatdays, denn ich glaube nicht, dass bei mir eine Woche Sport reichen würden für so eine Fressorgie, selbst mit 4x Krafttraining pro Woche.
    Ich bin ganz froh, vegan und ohne Industriellen Zucker zu leben, daher esse ich alles frisch und lecker und habe eigentlich kaum Möglichkeit, über meinen Grundbedarf zu kommen ... ^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so einen Cheatday gibt es ja auch nicht jede Woche. Nach 5 Tagen hat man locker seine alte Form wieder. Und die Motivation ist jetzt viel größer :-)

      Über deinen Grundaumsatz kommst du sicher, da für den Gesamtbedarf noch die Aktivitätskalorien hinzukommen. Sonst würdest du dauerhaft nur abnehmen.

      Löschen
  3. Das ist ein super Inhalt!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Cheatdays sind ne witzige Sache, aber bei mir wird aus Cheatday schnell Cheatweek, zwar nicht in dem Maße, aber hinterher hats mir immer mehr geschadet als geholfen. Ich versuche immer mir zwischendurch was zu gönnen, dann braucht man das ja gar nicht. :D
    Liebe Grüße,
    Lili von Lilith Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss man dann konsequent sein. Seit dem Cheatday habe ich mich nun weiter an die ketogene Ernährung gehalten.

      Sich etwas zwischendurch gönnen hat bei mir irgendwann nicht mehr funktioniert, da ich "immer mehr" wollte. :o

      Löschen
  5. Ich glaube, das Wort Cheatday wird etwas missverstanden...soviel ich weiß heißt das, sich mal ein Stück Kuchen zu gönnen, oder einen Latte Macchiato. Das hier ist ja schon Eskalation - oder auch ein normaler Mädelsabend ^^

    LG Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, darum heißt es ja CheatDAY. Im Internet findet man dazu unzählige Einträge.

      Sich ein Stück Kuchen gönnen ist eher IIFYM. Ansonsten gibt es noch den Begriff "Ladetag". Das sind aber alles unterschiedliche Dinge :-)

      Löschen
  6. Also ich muss mal sagen, dass das auch eigentlich nicht Sinn des Chats Days ist.Der Chatesday ist dazu da, sich über den Tag mal etwas zu gönnen - Waffeln mit Nutella zum Frühstück und Pizza zum Abendbrot. Es bedeutet nicht, sich den ganzen Tag über nur mit zu viel Zeug zu zu schütten.
    Ich finde es echt ein bisschen übertrieben, das hier als Cheatday zu bezeichnen. Und extra so viel einzukaufen. Gerade wenn man einen eher gesunden Lifestyle hat, sollte man langsam an die Sache herangehen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann haben das aber ganz schön viele Menschen falsch verstanden. ;-)
      Und wir mussten die Süßigkeiten ja einkaufen, da ich sonst keine zu Hause habe.

      Löschen
    2. Ich finde nirgendwo im Internet eine Definition, die besagt, dass man sich sinnlos vollstopfen soll. Man hat an dem Tag die Möglichkeit zu essen, worauf man eben Lust hat. Aber das ist kein Muss, nur Süßkram und Fast Food bis zur Ermüdung zu essen. Ich denke, dass du den Sinn ein bisschen falsch verstanden hast.. ;)

      Löschen
    3. Wenn du keine Definition findest, dann kannst du deine Aussage nicht als richtig hinstellen.

      "An einem Cheat Day wird gegessen, was gut schmeckt, egal, ob die Mahlzeiten viel Kalorien besitzen oder sehr fettreich sind.[...] An einem Cheat Day darf unbedarft gegessen werden, was auch dazu führt, dass der Körper entspannen und regenerieren kann, ohne dass der Sportler einen Rest Day einlegen muss." (Quelle: http://www.fitnessmagnet.com/)

      Kritik ist die eine Sache, aber diese Besserwisserei und Belehrung ist fehl am Platz. Zumal du auch noch falsch liegst.

      Ich mache keine Diät oder ähnliches. Ich gehe regelmäßig trainieren. Sowohl Cardio, als auch schwere Gewichte.

      Löschen
  7. ich habe letztens auch meinen allerersten cheatday gemacht und ich habs auch total übertrieben, dass ich bauchschmerzen hatte und richtig unzufrieden war weil ich mir doch so viel vorgenommen hatte zu essen.. außerdem finde ich es schwierig danach die tage wieder aufzuhören.. ich arbeite immer noch dran nen gesunden mittelweg zu finden und habe momentan echt zu kämpfen. all die sachen die hier noch rumstehen die ich nicht "geschafft" habe will ich essen und es ärgert mich dass ich die disziplin nicht aufbringen kann es einfach mal sein lassen zu können... ich hoffe ich kriege nächste woche die kurve wenn da nur nicht der urlaub im hotel seiser alm anstehen würde..
    wünscht mir glück und danke für deine erfahrungen!!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss man tatsächlich super diszipliniert sein. Wie oben beschrieben habe ich alle übrig gebliebenen Süßigkeiten sofort aus dem Haushalt entfernt. Vielleicht wäre das auch ein Weg? Manchmal muss man sich eben selbst austricksen.

      Ich sehe zwar die Süßigkeiten im Supermarkt, an der Tankstelle, bei meinen Eltern,... aber ich esse sie nicht. Ich hoffe ich habe meine Zuckersucht mit der ketogenen Ernährung und dann Cheatday überwunden. Dazu gibt es demnächst auch noch einen Artikel :-)

      Hotel-Urlaub ist wirklich immer schwierig. Als ich diese Woche im Hotel war habe ich mir mein eigenes Essen mitgebracht und auf dem Zimmer gegessen. Ich war dort aber auch nur einen Tag.

      Löschen
  8. Wow das sieht ja mega aus! :D Da hast du ja auch wirklich alles gekauft was geht! Aber sehr sehr lecker. Nur ja alles an einem Tag ist dann doch etwas krass ^^

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rocher haben leider gefehlt :D

      Natürlich ist da einiges übrig geblieben und ich habe das ja auch nicht alleine gefuttert :-)

      Löschen
  9. Ich halte von diesen Cheat Days nichts. Lieber gönne ich mir ein zwei mal die Woche etwas aber wenn ich mich so voll fressen würde, ginge es mir nur schlecht.
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war aber leider sehr zuckersüchtig und da habe ich mich eine Woche ketogen ernährt. Da habe ich gar keinen Zucker und nur wenig Kohlenhydrate zu mir genommen. Das "jeden Tag gönnen" hatte bei mir nicht so gut funktioniert. Aber das ist ja das Schöne. Jeder darf alles ausprobieren, weil jeder Mensch nun mal anders ist :-)

      Löschen

Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.