Training: Höhen und Tiefen

Wie im Leben gibt es auch im Training Höhen und Tiefen. Die letzte Zeit musste ich ein starkes Tief hinnehmen. Für meine geplante Diät hatte ich zu wenig Disziplin, hatte mich Magenbeschwerden und einem Blähbauch zu kämpfen und zu allem Überfluss habe ich einen Kraftausdauerblock gemacht. Im Gegensatz zum Aufbau macht man bei der Kraftausdauer viele Wiederholungen mit demensprechend weniger Gewicht. Das mag ich überhaupt nicht und das ganze Paket hat meine Motivation direkt in den Keller stürzen lassen.

Irrsinniger Weise habe ich sogar daran gedacht „alles hinzuschmeißen“. Beim zweiten Mal überlegen war das natürlich absolut keine Option! Ich bin ehrlich: Aus Unzufriedenheit habe ich sogar geweint. Da vom Weinen aber nichts besser wird habe ich so alle Emotionen rausgelassen und danach den Arsch wieder hochbekommen. Den Kraftausdauerblock habe ich Zielgemäß beendet und die Diät habe ich wieder mit einem Defizit von 500 begonnen.




Heute ist die Motivation auf dem höchsten Punkt seit Wochen. Am vergangenen Tag habe ich viel Wasser verloren. Das ändert nichts an meiner aktuellen Form, allerdings ist das trotzdem positiv für den Kopf. Mein Blähbauch hat sich verringert und so wirkt meine Form wenigstens etwas besser. Und im Training könnte ich bei der Beinpresse 213kg Maximalgewicht erreichen. Die Ausführung war zwar nicht 1a und etwas wackelig, allerdings habe ich diesen Ego Push dringend benötigt. An der Ausführung arbeite ich noch, aber damit wäre das Erste von Zwei Zielen für 2017 erreicht.

Mein anderes Ziel ist es 4 Klimmzüge ohne Gegengewicht zu schaffen. In letzter Zeit habe ich diese Übung etwas schleifen lassen und benötige immer noch 10kg Gegenwicht für 6 Wiederholungen. Jetzt heißt es die letzten eineinhalb Monate noch stark daran arbeiten und dann kann ich hoffentlich auch dieses gesetzte Ziel erreichen.
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.