Vitaminversand24 - Nahrungsergänzungsmittel

Beim Kraftsport lernt man nie aus. Angefangen hat alles mit 3x die Woche Ganzkörpertraining. Die Ernährung war damals für mich noch nicht so wichtig. Das änderte sich immer mehr, ebenso wie mein Trainingsplan. Irgendwann habe ich meinen Trainingsplan gesplittet und die Ernährung rückte in den Fokus. Ich beschäftigte mich mit Macros, Mikros und Supplements. Heute blogge ich - in Zusammenarbeit mit Vitaminversand24 - über Nahrungsergänzungsmittel.

Kategorien: Abnehmen, Fitness, Foods, Gesundheit & Vitalität und Schönheit.

Versandkosten: 3,90 €
Ab einem Bestellwert von 30,00 € entfallen diese.




Meine Meinung: Der Versand von Vitaminversand24 war super schnell!

Die Auswahl im Shop -oder eben in anderen Shops- ist riesig. Was soll man nehmen? Was braucht man wirklich? Vorab sollte man natürlich mit seinem Arzt darüber sprechen. So kann man eine Überdosierung und unnötige Ausgaben vermeiden. Die Kosten für einen Vitamintest muss man in der Regel selbst tragen. Ein „gesunder“ Lebensstil ist Voraussetzung. Nahrungsergänzungsmittel sind -wie der Name schon sagt- Ergänzungen. Sie ersetzen keine ausgewogene Ernährung. Bei jedem Präparat auf die Tagesmenge achten!

Proteinpulver / Whey: Eine einfache Möglichkeit den Proteinbedarf des Tages zu erreichen. Ich trinke das Whey sowohl als Shake, als auch vermischt im Porridge.

Kreatin: Für Kraft und Kraftausdauer, reduziert Muskelschäden und verkürzt somit die Regenerationszeit nach dem Training. Lange von mir ignoriert, aber gerade mache ich meine erste Kreatinkur. In der Diät verringerte sich mein Kraftverlust und die Muskeln sehen praller aus.

D3 + K2: Diese beiden Präperate wirken zusammen und daher ist das Duo als Supplement super. Ohne K2 kann Vitamin D sogar schädlich sein. K2 ist unteranderem für die Knochenneubildung und Vorbeugung von Osteoporose und Brustkrebs zuständig. Das Sonnenhormon Vitamin D können wir Menschen selbst bilden, doch im dunklen Deutschland und den ganzen Tag im Büro besteht oftmals ein Mangel. Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Infektanfälligkeit, Muskelschmerzen, Depressionen sind nur einige Symptome eines Mangels.

Omega 3: Omega 3 gehört zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Ein Mangel kann Muskelschwäche, Sehschwäche, Unruhegefühl, Müdigkeit, Hautprobleme hervorrufen. Den Bedarf kann man mit der Ernährung „einfach“ decken. Da ich allerdings kein Fisch und keine Nüsse esse, nehme ich dafür die Kapseln zu mir.


Probio16: Über die Verdauung wird nicht gerne gesprochen. Aber es ist ein wichtiger Bestandteil! Wenn meine Verdauung nicht richtig funktioniert fühle ich mich aufgebläht und unwohl. Körperspannung ist oftmals nicht möglich. ProBio 16 hat mir geholfen diese Probleme zu beseitigen. Viele Frauen in meinem Umfeld klagten über dieselben Probleme. Auch ein niedrigerer oder höherer Ballaststoffanteil in der Nahrung konnte mir nicht helfen. Dieses Supplement ist ein gutes Beispiel dafür, dass eine Ergänzung helfen kann.

Magnesium: Ein Mangel führt zu Muskelkrämpfen und Ermüdungszuständen. Beim Sport natürlich absolut unbrauchbar.

Überflüssig sind: Fatburner, BCAAs, Carbblocker, Grünteekapseln,…
Statt BCAAS lieber richtiges Whey oder EAAs konsumieren.

Generell empfehle ich auch Pausen beim Supplementieren einzulegen. Das mache ich zusammen mit dem Deload im Urlaub.

Fazit: Vorab informieren und auf den Körper hören!

Vielen Dank für die Bereitstellung und den netten Kontakt!

Online-Shop
*Werbung
**Kooperation / PR-Sample
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.