Posts mit dem Label Privates werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Privates werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 28. April 2017

Rückblick

Freitag, 28. April 2017
Die Zeit verfliegt aktuell für mich. Ich war viel unterwegs und sogar im Urlaub. Der Urlaub ist gefühlt schon wieder Ewigkeiten her.

Urlaub: Mallorca hat gerufen und dem Ruf bin ich hinterher geeilt. Da mein Flug schon sehr früh ging, habe ich die Nacht im Steigenberger Airport Hotel verbracht. Das Zimmer ist sehr klein, aber völlig ausreichend und schön! Mit einer Freundin war ich abends in der Bar noch etwas trinken. Die Preise dort sind aber deftig!



Nachts fuhr mich der Shuttle Bus dann zum Flughafen und meine Reise ging los. Mit meinem Papa habe ich mich erst vor Ort getroffen.

Das Hotel Sentido Tucan liegt 2 Minuten Laufweg vom Strand entfernt. Dort kann man zwischen Halbpension und All inclusive wählen. Das Zimmer ist mit einer tollen Regendusche ausgestattet. Einen kleinen Pool mit Liegen gibt es ebenfalls. Für den Anfang der Saison hat es gereicht, allerdings wird es zur Hauptreisezeit sicher sehr voll sein.

Kurz nach der Eröffnung war das Hotel noch schön leer und auch den Strand hatte ich an einem Morgen für mich alleine. Oft bin ich durch die Gegend spaziert und ich habe den Hafen bewundert.

Das Essen war wirklich fantastisch! Das Buffet bietet kalte und warme Speisen und Nachtisch! Oftmals bin ich mit dem Essen schwierig, aber hier habe ich ordentlich zugeschlagen. Alle Gerichte sind ausgeschildert und ebenfalls mit Hinweisen zu Fleisch / Fisch ausgestattet. Am Frühstücksbuffet gibt es sogar frisch gepressten Orangensaft! Kalorienzählen war hier absolut tabu.

Das Fitnessstudio verdient seinen Namen leider nicht. Lediglich ein Universalgerät, ein Laufband, ein Fahrrad und Hanteln sind vorhanden. Für Sportfreunde ist das definitiv nichts!






Sport und Ernährung: Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Daher stand direkt am Anreisetag in Deutschland das Thema Bewegung und bewusste Ernährung wieder auf dem Tagesplan. Die Waage hat fast 2 Kilo mehr angezeigt.

Ich lebe weiterhin nach dem Motto IIFYM, aber mit Sicht auf genügend Proteine. Wie so viele Fitnessmenschen befinde ich mich nun in der Definitionsphase und zu meinem Ziel fehlen noch ca. 2,3 Kilogramm.






Sonstiges: Kurz vor dem Urlaub habe ich mir zwei neue Bücher gekauft und diese beiden auch gelesen. Beide fand ich super interessant und kann sie weiterempfehlen. Das Thema Dark Net / Dark Web ist momentan ja auch öfters in den Nachrichten.


Ich war auch mal wieder bei Escape the Room. Der Raum „Jail Break“ hat neu aufgemacht und auch diesen wollte ich unbedingt ausprobieren. Mit einer Freundin zusammen hatten wir viel Spaß und sind auch entkommen. Noch 3 Minuten Restzeit hätten wir gehabt. Der Raum ist minimalistisch ausgestattet und das finde ich gut! Bei einer Reizüberflutung an ‚möglichen Hinweisen‘ bin ich oft überfordert.

Mittwoch, 29. März 2017

Rückblick: Essen, Sport und Freizeit

Mittwoch, 29. März 2017
Essen: Wie immer ist das Essen bei mir sehr gemischt. Mal gesund, mal ungesund. Das hält sich gut die Waage. Gerade mit Freunden gehe ich sehr gerne Essen und schränke mich da auch nicht ein.

Morgens esse ich immer noch gerne Müsli oder Quark. Oft auch mit Obst. Weiterhin tracke ich mein Essen um einen besseren Überblick zu haben. Eiweiß nehme ich auch in Art von Whey zu mir und habe erst eine neue Bestellung getätigt. Der Fit’n’Female Shake ist immer noch mein Favorit!

Bei der App von Fitbit nutze ich nun auch die Funktion vom Eintragen von Flüssigkeit. Jetzt, wo es wieder wärmer wird, will ich noch mehr auf den Flüssigkeitshaushalt achten.





Sport: Alles beim Alten! Der Trainingsplan steht und wird mit neuen Übungen variiert. Bei der Beinpresse habe ich mich bei der Maximalkraft gesteigert. Bis Ende des Jahres möchte ich Klimmzüge ohne Hilfe schaffen. Aktuell benötige ich noch 15 Kilo Gegengewicht.

Da ich etwas zugelegt habe wirke ich aktuell etwas massiger.

Als Ausgleich zum Kraftsport gehe ich abends gerne noch Spazieren. Meine beste Freundin ist da oft dabei. Manchmal bin ich sogar fast zwei Stunden unterwegs. Wenn ich alleine gehe, dann höre ich Musik oder Hörbuch.

Am Wochenende starte ich mit Dehnübungen in den Tag.




Freizeit: Das neue Buch von Sebastian Fitzek ist erschienen und ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden durchgelesen. Es war sehr interessant, allerdings hat mir hier wieder die Spannung gefehlt.

Ab und zu male ich noch. Seit neustem führe ich eine Art Tagebuch. Dort halte ich aber nicht nur das Geschehen am Tag fest, sondern auch Gedanken.

Der nächste Urlaub steht vor der Tür und ich freue mich darauf riesig!




Dienstag, 14. März 2017

Rückblick

Dienstag, 14. März 2017
Mein letzter Monatsrückblick ist nun schon einige Zeit her. Hier daher die Highlights!

Sport: Beim Sport läuft es sehr gut. Ich baue nach und nach neue Übungen ein und setze dem Muskel so neue Reize. Bei den alten Übungen kann ich auch öfters (je nach Tagesform) ein weiteres Gewicht draufpacken!
Split ist bisher gleich geblieben, auch wenn ich überlege die einzelnen Tage zu tauschen.



Die Fitbit motiviert mich weiterhin zu mehr Bewegung. Abends gehe öfters noch einmal Spazieren und an dem einen Tag habe ich sogar über 30 000 Schritte geschafft! Ich nehme jede Woche an mehreren Wettkämpfen mit anderen Usern teil.
 

Essen: Gleich vorneweg habe ich 1,5 Kilo zugelegt. Ob es sich jetzt hierbei um Muskelmasse oder Fett handelt lasse ich mal dahin gestellt sein. Meine Sucht nach Schokolade ist leider enorm groß. Trotzdem habe ich auch hier versucht eine Balance zu finden.






Sonstiges / Freizeit: Schon vor ca. einem Jahr war ich bei „Black Rabbit“ in Frankfurt. Hier wird man im Fleming’s Hotel von Remo Kell verzaubert und das direkt neben ihm! Auch beim Zweiten Besuch war die Show einfach nur klasse.


Die Serie „Revenge“ habe ich nun zum dritten Mal durchgeschaut. Gerne nehme ich daher Tipps für Nachschub an!

Leider war ich auch mal wieder krank gewesen und deshalb einige Tage ans Bett gefesselt. Hier war ich natürlich auch nicht beim Sport, denn der Körper braucht Erholung. In der Zeit habe ich mal wieder Mandalas gemalt und an meinem Fotoalbum weitergebastelt.



Mittwoch, 15. Februar 2017

Guten Morgen TAG

Mittwoch, 15. Februar 2017
Und mal wieder bin ich bei einem TAG dabei. Das macht mir Spaß und ihr könnt mich besser kennen lernen. Diesmal handelt es sich um den „Guten Morgen TAG“!

Was für einen Wecker hast du?
Ich benutze mein Handy. Früher hatte ich einen normalen Radiowecker, aber der ist irgendwann kaputt gegangen und dann habe ich auf das Smartphone umgestellt.


Hast du einen bestimmten Klingelton?

Mein Weckerton bei Android heißt „Prelude“. Ich habe ihn auch noch nie gewechselt. Ich höre davon aber sowieso immer nur die ersten 5 Sekunden.


Stellst du dein Handy auf Schlummern?

Niemals. Das habe ich noch nie gemacht und das werde ich auch nie machen. Sobald der Wecker klingelt, stehe ich auf. Ich könnte dann sowieso nicht mehr entspannen, weil ständig der Gedanke da wäre „Du musst gleich aufstehen“. Dann lieber direkt aus dem Bett.

Was machst du als erstes wenn du aufwachst?
Ins Bad gehen und den Boiler anmachen, damit ich Duschen kann.

Kaffee oder Tee?
Zu Hause trinke ich morgens schon einen Tee, auch im Sommer. Für die Autofahrt gibt es dann einen Kaffee.

Fenster auf oder zu?
Ich schlafe meistens bei geschlossenen Fenstern. Ich lüfte vor dem Schlafen gehen nochmal durch. Da ich aber einen leichten Schlaf habe, würden mich die Geräusche draußen einfach stören. Eine Ausnahme ist es natürlich, wenn es draußen schon alleine 40 Grad sind. Dann bleibt das Fenster offen und ich versuche so zu schlafen.

Duschen?
Auf jeden Fall! Gehört für mich morgens einfach dazu. Ich möchte frisch in den Tag starten und gut duften!

Kleidung schon rausgesucht?
Nein. Ich entscheide immer spontan und vom Wetter abhängig.

Frühstück? Süß oder Herzhaft?
Ich frühstücke lieber süß. Beim Brunchen gibt es eine Mischung aus süß und herzhaft.




Fernseher, Radio oder Stille?
Eindeutig Handy. Ich schaue morgens gerne Youtube-Videos.

Laune?
Ich bin eine Frühaufsteherin und daher morgens schon fit, spätestens nach der Dusche. Daher kann ich auch morgens gleich losreden, den Haushalt machen oder sogar tanzen.

Wie schläfst du?
Ich habe ein großes Boxpringbett. Ich schlafe an der Tür und beschlagnahme zwei Kissen und zwei Decken ganz für mich alleine.

Mittwoch, 25. Januar 2017

Rückblick / Urlaub

Mittwoch, 25. Januar 2017
Die letzte Zeit ist sehr viel passiert. Abgesehen von Weihnachten, Silvester und meinem Geburtstag hatte ich zusätzlich auch eine Woche Urlaub!


Aktivitäten: Endlich hatte ich mal wieder viel Zeit für Unternehmungen! Diese Zeit habe ich auch intensiv genutzt. Ich war Bowlen, Klettern, Essen, im Dialogmuseum,…

Der Kletterwald ist Indoor und befindet sich in Wiesbaden. Hier kann man auch bei schlechtem Wetter sich auspowern. Natürlich gibt es dort auch „normale“ Kletterwände. Ich habe mir meine Sporthandschuhe mitgenommen und das war Gold wert!

Das Dialogmuseum wird umgangssprachlich auch „Blindenmuseum“ genannt. Dort bekommt man einen Blindenstock und erkundet, zusammen mit einem Guide, die Räume im Dunkeln. Man muss also auf die anderen Sinnesorgane zurückgreifen. Nach der Führung kann man noch an der Bar im Dunkeln etwas zu sich nehmen und dem Guide Fragen stellen.




Essen: Ich habe geschlemmt, geschlemmt und nochmal geschlemmt! Heute hier Essen, morgen dort. Ich habe sehr abwechslungsreich gegessen und das gemeinsame Essen mit Freunden macht natürlich doppelt Spaß! Hier und da habe ich ein paar Augen bei den Kalorien zugedrückt. Aber auch das muss mal sein.




Sport: Alles beim Alten. Ich bin motiviert und gehe sehr regelmäßig ins Training. Der Stair Master ist immer noch mein absolutes Lieblingsgerät.

Auch der Split ist gleich geblieben: Arme + Rücken, Beine + Po, Bauch und Ausdauer.




Sonstiges: Ich habe mir endlich einen Fernseher für das Schlafzimmer gekauft. Fast ein Jahr war ich nun ohne und möchte ihn schon gar nicht mehr missen! Aktuell schaue ich die Serie „Shameless“.

Mit Mandalas habe ich auch wieder angefangen. Ich habe einige Bücher zu Weihnachten bekommen und natürlich gleich losgelegt zu malen.

 



Blog / Soziale Netzwerke: Ja, hier wird es immer ruhiger. Durch die Unternehmungen und Stress auf der Arbeit ist es mir nicht mehr möglich so regelmäßig zu Bloggen. Bloggen ist und bleibt nur ein Hobby und manchmal hat man eben für ein bestimmtes Hobby wenig Zeit.

In nächster Zeit folgen aber auf jeden Fall ein Bericht zum Essen tracken und ein weiteres Gewinnspiel!

Dienstag, 17. Januar 2017

Mein Geburtstag

Dienstag, 17. Januar 2017
Geburtstage. Sie werden mit den Jahren immer unwichtiger. Die letzten Jahre habe ich nie groß gefeiert, doch dieses Mal habe eingeladen!

Reingefeiert habe ich deswegen nicht großartig. Mit einem Freund habe ich es mir auf der Couch gemütlich gemacht. Vorher hatte ich noch alle Hände mit dem Backen und Vorbereiten zu tun.



Am Geburtstagsmorgen war ich bei meinen Eltern zum Frühstücken eingeladen. Wie immer haben sie sich sehr viel Mühe gegeben. Da ich sonst nicht ausführlich Frühstücke, war das etwas Besonderes für mich!

Wir haben geredet und dann durfte ich natürlich Geschenke auspacken. Ich habe nur sinnvolle Dinge geschenkt bekommen, wie einen Schal, eine Werkzeugkiste oder Produkte für meine Kontaktlinsen.



Kurze Zeit später musste ich aber auch schon gehen. Zu Hause musste noch ein paar Dinge vorbereitet werden und um 14 Uhr ist meine beste Freundin schon erschienen. Meine Krone hatte ich zu diesem Zeitpunkt natürlich schon auf! Wir haben eine Runde Mario Party gespielt und dann ging die eigentliche Feier auch schon los. Nach und nach sind meine Gäste erschienen. Die Benjamin Blümchen Torte war Ruck Zuck weg!




Wir haben einfach zusammen gesessen und geredet. Meine Gäste kannten sich untereinander teilweise nicht. Das hat der Stimmung aber keinen Abbruch getan!

Zwischendrin habe ich noch ein paar Pechkekse verteilt! Diese habe ich schon oft auf Blogs gesehen und die Idee finde ich klasse.


Gewünscht habe ich mir von meinen Freunden gemeinsame Zeit / eine Unternehmung. Die liebe Nina hat allerdings ihr Talent spielen lassen und mir Handtücher fürs Fitnessstudio genäht. (Nach der Vorlage von Towell).

Eigentlich wollten wir abends noch Pizza bestellen, aber wir waren alle so voll gefuttert, dass wir das haben ausfallen lassen.

Gegen 20 Uhr war der Spuk auch schon vorbei. Viele mussten noch eine gute Strecke mit dem Auto zurück legen und vor allem am Nächsten Tag arbeiten.

Ich habe dann noch schnell aufgeräumt und bin dann total erschöpft, aber super glücklich ins Bett gefallen.

Dienstag, 3. Januar 2017

Silvester 2016 / 2017

Dienstag, 3. Januar 2017
Weihnachten ist vorbei und 2016 ist nun auch Geschichte. Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!

 In meinem Rückblick habe ich bereits über mein ruhiges Weihnachten berichtet und auch Silvester ist nicht anders verlaufen. Für mich ist das nämlich ein Tag wie jeder andere auch. Große Lust weg zu gehen hatte ich nicht. Zum einen weil mich die unverschämten Preise nerven und zum anderen sind die meisten Clubs / Bars total überfüllt. Nach dem Training habe ich daher meine beste Freundin zu mir eingeladen und wir haben uns einen entspannten Abend gemacht.


Begonnen hat der Abend mit Schokolade und einer Pizza. Sie musste ihr eigenes Bachblech mitbringen, weil ich als Singlehaushalt nun mal nur eins habe! Natürlich hatten wir im Vorfeld aneinander vorbei geschrieben und daher ist sie ohne Pizza bei mir aufgetaucht. Aber kein Problem! Kurz ins Auto gestiegen, an die Tankstelle gefahren und Pizza organisiert.


Zurück bei mir zu Hause haben wir uns direkt einen Schlafanzug angezogen, damit es so richtig bequem ist!


Danach haben wir eine Runde Mario Party gespielt. Ich bin ein absoluter Fan von diesem Spiel. Esther hat gewonnen und ich dementsprechend verloren. Da ich normalerweise im Monopoly immer gewinne hat mich das für sie sehr gefreut.



Kurze Zeit später hatten wir beide unser Tief. Wir stehen morgens immer schon sehr früh auf und sind daher auch früh müde. Ein bisschen Musik hat uns aber schnell wieder auf Trab gebracht und dann war es auch schon kurz vor 00 Uhr! Angestoßen haben wir mit einem Kinder-Party-Getränk. Mein, mir selbst auferlegtes Alkoholverbot, habe ich also auch an diesem Tag einhalten. Von meinem Balkon konnten wir das Feuerwerk gut sehen und haben selbst ein paar Wunderkerzen in die Luft gehalten.´
Wir beide sind auch solche Silvester-Muffel gewesen, dass wir sogar das Bleigießen vergessen haben!


Neues Jahr - neues Glück? Nicht selten wurde ich in der letzten Zeit nach meinen Vorsätzen für das neue Jahr gefragt. Meine Antwort: Gar keine!
Das hat auch einen ganz einfachen Grund. Ich brauche kein neues Jahr um meine Vorsätze umzusetzen oder mir darüber Gedanken zu machen.

Wir Menschen sind schon seltsam. Erst warten wir auf den neuen Tag, dann auf das Wochenende, dann auf die neue Woche, dann auf den Urlaub und dann auf das neue Jahr. Warum nicht heute?
Wenn mich etwas stört, dann muss ich das sofort ändern (sofern es in meiner Hand liegt).

Ich konnte gestern auch schon die ganzen neuen Menschen im Fitnessstudio begutachten. Wie lange diese wohl bleiben werden?

Für das Jahr 2017 wünsche ich mir also Veränderungen sofort anzugehen und einfach glücklich zu sein.

Wenn mich das Training glücklich macht, dann gehe ich auch einmal mehr dort hin. Wenn mich die Pizza glücklich macht, dann esse ich sie! Und wenn ich Lust auf etwas habe, dann mache ich es. Glücklich sein heißt auch manchmal unvernünftig sein. Das haben viele von uns leider verlernt. Aber jeder hat das Recht Dinge zu tun, die für andere keinen Sinn ergeben!
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.