Proteinpulver (Bio German Nutrition)

[Werbung] Proteinpulver gehört zu meinem täglichen Leben dazu. Natürlich ist es nur ein Ergänzungsmittel, jedoch eine bequeme Alternative auf seinem Eiweißgehalt am Tag zu kommen. Bei Sportlern rechnet man mit ca. 2g/kg. Empfohlen wird in der Diät den Wert sogar noch etwas anzuheben, damit nicht zu viele Muskeln abgebaut werden.

Ich ernähre mich teilweise vegetarisch und decke meinen Eiweißbedarf fast hauptsächlich mit natürlichen Lebensmitteln. Unterwegs habe ich aber oftmals nicht die Möglichkeit gut zu essen und da hilft ein Shake mir wunderbar über die Zeit zu überbrücken. Natürlich hat ein Proteinshake auch Kalorien, die in der Kalorienbilanz berücksichtigt werden müssen.

Protein ist nicht nur für die Muskeln gut, sondern sättigt auch und hat einen hohen thermic effect of food (TEF). Das ist die Energie, die der Körper genötigt um die Nahrung für seine Energie nutzen zu können. Bei Protein liegt er bei 20-30%. Theroretisch müsste man also diese Kalorien ebenso zu sich nehmen, damit die Bilanz stimmt.

Es gibt verschiedene Arten von Proteinpulver, von verschiedenen Marken und in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Da muss man sich einfach durchprobieren.




Die letzte Zeit habe ich das Whey Protein Isolat von Bio German Nutrition genutzt. Hierbei handelt es sich um 100% natürliche Zutaten und 84,8% Proteinanteil. Andere Hersteller haben z.B. nur 73% wie Scitec oder 84,1 % bei Hy-Pro.

Auf 30 Gramm kommen 117 Kalorien. Das ist ungefähr der Durchschnitt zu Konkurrenzprodukten. Fett und Kohlenhydrate liegen unter einem Gramm. Gerade bei der ketogenen Ernährung spart man jedes „unnötige“ Gramm an Kohlenhydrate und daher ist das Produkt gut geeignet.
Es löst sich im Shaker gut auf und hinterlässt keine Klümpchen. Mir schmeck es- wie bei allen Shakes- mit Milch besser als mit Wasser. Der Geschmack ist sehr dezent und nicht zu süß.

Proteinpulver kann man nicht nur als Shake trinken, sondern auch in anderen Lebensmittel verarbeiten. Ich habe natürlich Porridge und Pancakes damit zubereitet. Im Internetgibt es haufenweise Rezepte.



Preislich liegt das Whey bei 39,99 € höher als von den Konkurrenzprodukten, allerdings haben diese auch weniger Proteingehalt und stehen nicht für 100% Natürlichkeit.

Tipp: Einen Proteinshake nach dem Training ist nicht schlecht. Der Körper benötigt aber eher Kohlenhydrate. Daher lieber den Shake später als Snack / Nachtisch zu sich nehmen.

*Werbung
**Kooperation / PR-Sample
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.