Hamster: Haltung + Futter

[Werbung] Ein Tier bei sich aufzunehmen heißt Verantwortung zu übernehmen. Ein artgerechtes Zuhause (mit regelmäßiger Reinigung), passendes Futter und Beschäftigung sind ein Muss. Tiere sind kein Spielzeug und kein Geschenk. Schon bei meinen Rennmäusen war mir das alles extrem wichtig und das hat sich bei unserem Hamster nun nicht geändert.

Die meist verkauften Hamsterkäfige sind viel zu klein und bestehen aus Plastik. Auch wenn die Tiere an sich klein sind, brauchen sie ausreichend Platz. Für uns ist ein Aquarium mit Gitteraufsatz am Besten. Die Einstreuhöhe kann hochgehalten werden, aber gleichzeitig können wir von der Seite in den Käfig greifen und auch per Hand füttern. Da Hamster Fluchttiere sind mögen sie es gar nicht, wenn man von oben herab greift.

Goldhamster benötigen viel Auslauf. Unser Zwerghamster eher weniger, jedoch haben wir dennoch ein Auslaufgehege aufgebaut. Ab und zu ist unsere Dame nämlich sehr aktiv und wir möchten eine Abwechslung zum Laufrad bieten. Wie man sehen kann ist alles aus Holz und kann daher auch angeknabbert werden. In den Häusern verstecken wir getrocknete Mehlwürmer, sodass Hamtaro etwas für das Futter arbeiten muss.


Futter bekommt unsere Dame eine Fertigmischung ohne Pellets. Leider mag sie die enthaltenen Kräuter gar nicht und daher werde ich demnächst wieder Futter selbst mischen und mich dann eben durch die verschiedenen Kräuter durchprobieren. Frischfutter gibt es natürlich auch. Letzte Woche hat sie das erste Mal Erdbeere probiert. Davon bekommt sie natürlich nicht so viel, aufgrund des Fruchtzuckers.



Generell gibt es Futter nicht einfach so in den Käfig. Entweder wird es verbuddelt, von der Hand gegeben oder auf Papprollen. Die Papprollen hatte ich bereits für die Rennmäuse gemacht, aber natürlich sind sie auch für jeden anderen Nager geeignet.






Aktuell sind wir am Überlegen ein zweites Aquarium zu besorgen und Hamster in Pflege oder von schlechten Verhältnissen aufzunehmen.




*Werbung
***Keine Kooperation
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.