Bildungsurlaub + Disneyland

[Werbung] Bildungsurlaub: Auch dieses Jahr habe ich den Bildungsurlaub in Anspruch genommen. Diesmal mit dem Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen". Den Bildungsurlaub habe ich bei Arbeit und Leben Hessen gebucht. Den Kurs muss man selbst bezahlen, allerdings wird man von dem Arbeitgeber dafür freigestellt und bekommt für diese Zeit weiterhin sein Gehalt gezahlt.

Der Bildungsurlaub war echt gut. Die Gruppe war sehr gemischt, ich war mal wieder die Jüngste. Wir haben das Thema diskutiert, auf Flipcharts und Pinnwänden ausgearbeitet, Filme gesehen, Vorträge gehört und waren in Museen. Mich interessiert nicht nur das Thema, es war auch mal wieder schön etwas anderes als seine tägliche Arbeitsroutine zu machen. Ich habe unglaublich viel gelernt, auch was Zwischenmenschlichkeit angeht.

Im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt haben wir die Ausstellung von Stefan Sagmeister "The Happy Show" angesehen. Die beiden Bilder sind auch von dieser Ausstellung.






Paris + Disneyland: Endlich stand der Urlaub mit meiner besten Freundin an! Bereits um 03:00 Uhr nachts klingelte der Wecker. Von meiner besten Freundin fuhren wir zum Park and Ride und danach ging es zum Hauptbahnhof. Wir deckten und mit Verpflegung ein und dann saßen wir schon im ICE nach Paris. In Paris angekommen machten wir uns direkt auf den Weg zum Eifelturm. Dort haben wir einen Kaffee getrunken und sind dann schon ins Hotel gefahren, da ich ja einen kleinen Koffer dabei hatte.


Mit den Bahnen hat es super funktioniert und gegen Nachmittag sind wir im Kyriad Hotel angekommen. Dieses Hotel liegt ca. 10 Minuten vom Disneyland entfernt. Allerdings fährt ein kostenloser Shuttle mehrmals die Stunde.

Das Hotel ist bescheiden, aber absolut ausreichend für uns gewesen. Wir haben uns ein Doppelzimmer geteilt. Nachdem wir unsere wenigen Sachen ausgepackt hatten, haben wir zu Abend gegessen, den Hotel-Shop gestürmt und waren bester Laune! Auch die Hüpfburg im Hof musste dran glauben.



Am nächsten Tag, nach dem Frühstück, ging es direkt ins Disneyland. Das Frühstück war bescheiden, aber in Ordnung. Es gab Kaffee, Säfte, Crossaints, englisches Frühstück und Joghurt. Einzig normale Brötchen haben mir gefehlt.
Der Park-Eintritt für zwei Tage kostet 140,00 €. Bei ca. 28 Grad liefen wir also durch den Park, sind von einem Fahrgeschäft ins Nächste und haben natürlich auch die Souveniershops nicht ausgelassen. Zum Glück mussten wir nie lange Anstehen und auch hier hatten wir natürlich eine Menge Spaß! Unsere Favoriten waren "Buzz Lightyear" und "It's a small World". Die Achterbahn "Space Mountain" bin ich sogar mehrmals gefahren.





Am Ende des Tages taten uns die Füße weh. In einem Kiosk am Bahnhof deckten wir uns mit Essen ein und haben uns aufs Hotelzimmer zurückgezogen. Wie es bei einem Mädelsabend so ist, haben wir viel geredet, Quatsch gemacht und gelacht.

Dann war auch schon der letzte Tage angebrochen. Nach dem Frühstück checkten wir aus, brachten unsere Koffer zum Bahnhof und sind in den zweiten Park "Disney Studio" gegangen. Natürlich war es auch an diesem Tag sehr heiß und meine Allergie trübte die Stimmung etwas. Mein Highlight war die Achterbahn, in der ich alleine ganz Vorne gesessen habe. Der Park ist etwas kleiner und deswegen sind wir nochmal ins Disneyland gegangen. Die letzten Souveniers wurden eingepackt und dann mussten wir schon die Heimreise antreten.

Auch die Rückreise hat super geklappt und wir haben sogar Fahrkarten geschenkt bekommen.
Um kurz nach 00 Uhr war ich dann zu Hause. An Schlaf war natürlich nicht zu denken!

Das Disneyland war eine tolle Erfahrung. Viele Fahrgeschäfte sind natürlich für Kinder ausgelegt, aber das war uns von Anfang an klar. Auch war es uns bewusst, dass jedes zweite Haus ein Souveniershop ist. Das Hotel war absolut ausreichend für diese zwei Tage und ich kann es nur empfehlen. Disneyland und Paris sind natürlich sehr preisintensiv. Für eine Kugel Eis habe ich 2,50 € bezahlt. Das muss einem vor der Anreise natürlich bewusst sein. Für beide Parks haben die 1,5 Tage absolut ausgereicht, aber auch nur, weil wir nicht lange an den Attraktionen anstehen mussten.

Ich habe folgende Andenken mitgenommen: Mini-Mouse-Ohren, Fleece-Jacke mit Mini-Mouse-Ohren, 2 Kaffeebecher, 3 Schlüsselanhänger, 3 Stifte, einen Ring, eine Kette und ein Kissen. Die Goofy-Zeichnung habe ich geschenkt bekommen.



*Werbung
***Keine Kooperation

Highlights der letzten Wochen

[Werbung] Auch in den letzten Wochen gab es einige Highlights!

Shoppen: Was das Shoppen angeht habe ich es ordentlich krachen lassen. Nicht nur ein neues Parfüm und der Benefit Porefessional durften bei mir einziehen. Nein, auch diese wunderschönen Schuhe und eine Menge anderer Dinge. Auch in meine Ernährung habe ich mehr investiert als sonst und mir Ergänzungsmittel zugelegt.
 




Sonstiges: Natürlich war ich wieder mit meiner besten Freundin essen. Diesmal im Central und als Nachtisch gab es diese leckeren Waffeln für mich.

Pretty little Liars habe ich nun zu Ende geschaut. Eine neue Serie habe ich allerdings noch nicht begonnen.

In den letzten Wochen waren auch extrem viele Geburtstage. An einem Samstag war ich sogar an gleich 2 Feiern anwesend!


Regensburg: Ich bin mehr oder weniger spontan nach Regensburg gefahren und das war auch das größte Highlight der Wochen. Alleine die Hinreise war ein echtes Abenteuer. Eigentlich sollte ich den Flixbus um 21:15 Uhr nehmen. Ich war schon sehr früh da, hatte alle Busse im Blick und sogar mit den anderen Busfahrern gesprochen. Als ich um 21:45 Uhr allerdings immer noch dort stand, habe ich bei der Hotline angerufen. Die Dame teilte mir mit, dass der Bus noch da wäre, die anderen Fahrgäste aber schon eingecheckt hätten. Zu dem Zeitpunkt stand allerdings nur Bus an der Station und der wollte nach Paris. Nach kurzer Diskussion wurde mir dann gesagt, dass der Bus schon abgefahren wäre. Wie das passieren konnte, kann ich mir bis heute nicht erklären. Wie gesagt, war ich seeeeeeeeehr früh dran und hatte alles im Blick.

Aber gut. Ich habe also den nächsten Flixbus um 01:50 Uhr gebucht, den ich natürlich wieder bezahlen musste. Ich wollte meinen Wochenend-Trip aber unbedingt antreten! Ich habe also mit sämtlichen Freunden telefoniert, geschrieben und mich schlussendlich mit einer Zeitschrift in den McDonalds im Bahnhof gesetzt. Ich trank einen Kaffee nach dem anderen. Zufälligerweise traf ich auf einen Österreicher, der denselben Bus nehmen musste wie ich. Wir haben uns richtig gut unterhalten und die Zeit ging dann schnell rum. Den nächsten Bus haben wir dann auch tatsächlich erreicht. Da ich so aufgeregt war, konnte ich natürlich nicht schlafen und bin in Regensburg erst nach 27 Stunden wach sein ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag haben also wir gekocht und sind dann auf den Golfplatz gefahren. Da mein Bekannter ein begeisterter Golfer ist, habe ich mir das mal angeschaut und tausend Fragen dazu gestellt.

Danach habe ich eine kleine Stadtführung bekommen. Regensburg ist echt wunderschön. Die Pflastersteine, die engen Gänge und die kleinen Geschäfte erinnern stark an Italien. Überall gibt es tolle Dinge zu entdecken und vorne voran natürlich den Dom!

Abends sind wir dann in eine Bar gegangen und ich habe verschiedene Whiskeys ausprobiert.




Natürlich darf ein gemeinsames Shoppen auch nicht fehlen. Dabei habe ich diesen Automaten entdeckt, der einen mit allem Wichtigen eindecken kann.


An meinem letzten Tag haben wir die Sonne auf dem Walhalla genossen und sind abends in eine Pizzeria gefahren. Dort habe ich die größte Pizza meines Lebens gegessen. Sie hat gar nicht auf den Teller gepasst!

Auch die Rückreise war ein Abenteuer. Sonntag um 00:10 Uhr habe ich mich in den Bus gesetzt und war gegen kurz vor 05:00 Uhr in Frankfurt. Natürlich konnte ich mal wieder nicht sonderlich schlafen. Dann bin ich mit der U-Bahn weiter gereist und habe mein Auto geholt. Direkt danach ging es auf die Arbeit und ich hatte einen vollen Arbeitstag vor mir.

Mit diesem Rückblick darf ich mich nun verabschieden. Das Abenteuer Leben geht weiter und ich habe eine Woche Bildungsurlaub vor mir. Direkt danach reise ich ins Disneyland und gönne mir noch ein paar freie Tage zu Hause.
*Werbung
***Keine Kooperation

W-Fragen TAG


[Werbung] Schon vor einiger Zeit hat die liebe Lena zu dem W-Fragen TAG aufgerufen und ich mache gerne mit!

Wer hat dich zuletzt angerufen?
Meine beste Freundin. Wir haben über unseren Urlaub gesprochen und sind unsere Wochenplanung durchgegangen.

Wie viele Fremdsprachen sprichst du?
Eigentlich nur eine und zwar Englisch. Ein halbes Jahr habe ich Spanisch gelernt, aber davon kann ich leider gar nichts mehr. Vielleicht werde ich demnächst eine neue Sprache lernen.

Was ist dein absolutes Lieblings-Kleidungsstück in deinem Schrank?
Mein Queen-Pullover. Ich trage ihn, wenn ich es mir zu Hause gemütlich mache. Er hält so schön warm und für mich hat er auch noch eine Bedeutung.

Wann hast du das letzte Mal geweint?
Vor ca. einer Woche. Mir sind mehrere (teure) Sachen an einem Tag kaputt gegangen, ich habe eine schlechte Nachricht erhalten und irgendwie wurde mir alles zu viel. Solche Tage gibt es nun mal und sie gehen auch vorüber!

Wo siehst du deine persönlichen Stärken und Schwächen?
Meine Stärke liegt absolut in der Ehrlich- und Pünktlichkeit. Ich kann sehr gut organisieren / planen und bin ordentlich.

Meine Schwäche ist wahrscheinlich mein Perfektionismus, der manchmal herauskommt. Zudem kann ich auch ganz schön faul sein!

Warum drehst du keine YouTube-Videos?
Aus Zeitgründen. Aktuell kommen ja auch wenig Blogbeiträge. Youtube würde ich einfach nicht schaffen. Oftmals schreibe ich Blogbeiträge nachts oder auf der Zugfahrt. Das geht mit Youtube natürlich nicht so einfach. Zudem fehlt mir auch das passende Equipment.



Und hier meine W-Fragen, für alle, die mitmachen wollen:

Wer hat dich dieses Jahr am Meisten beeinflusst?
Wie viel Zeit investierst du in der Woche für Sport?
Was ist dein Lieblingsessen?
Wann ist der nächste Urlaub geplant?
Wo fühlst du dich am Wohlsten?
Warum hast du das Hobby „Bloggen“ gewählt?
*Werbung
***Keine Kooperation

Highlights der letzten Wochen

[Werbung] Es ist wieder viel Zeit vergangen und ich habe einiges erlebt!

Papa zu Besuch: Mein Papa aus Hamburg war zu Besuch und wir haben einiges unternommen. Unteranderem waren wir Klettern, im Mathematikmuseum, im Kino und 2 Tage im Europapark.

Den Film „The Independence Day“ kann ich übrigens aus meiner Sicht nicht empfehlen.


Besuch: Ich hatte einen Freund und meine beste Freundin einige Tage zu Besuch. Auch hier haben wir einiges unternommen: Shoppen und Essen gehen in Frankfurt, selbst kochen, Cocktails trinken,… Das Frühstück auf dem Balkon durfte natürlich nicht fehlen! Wir haben viel geredet und gelacht. Auf einmal war es auch total normal, dass ich meine Wohnung über mehrere Tage teile.




Essen: Gibt es ein schöneres Thema als Essen? Für mich nicht! Mit der lieben Lena war ich im Down Under Essen. Ich liebe diesen Salat einfach! Auch in die Milka Cookies mit flüssigem Kern habe ich mich verliebt! Nach dem Training und am Wochenende genieße ich weiterhin mein Rührei.





 

Sport: Ja auch das Thema Sport ist immer noch aktuell. Bei der Hitze und den vielen Unternehmungen habe ich das Training aber einige Male ausfallen lassen. Allerdings habe ich dafür meinen Trainingsplan neu aufgestellt und mir ein neues Sportoutfit zugelegt. Das hatte ich ja schon lange vor. 



Sonstiges: Ich war endlich mal wieder Shoppen und habe mir unter anderen neue Oberteile und einen neuen Pyjama gekauft. Den Queen-Pullover kann ich leider bei der Hitze nicht tragen, aber ich freue mich schon sehr darauf!

Außerdem habe ich wieder mit Mandalas malen angefangen. Da meine beste Freundin auch gerne malt, macht das natürlich doppelt Spaß.

Aktuell schaue ich die Serie Pretty little Liars und kann davon einfach nicht genug bekommen.




*Werbung
***Keine Kooperation

Große Veränderungen

[Werbung] Wir werden alle nicht jünger und wir alle Verändern uns. In den letzten Monaten habe ich oft festgestellt, wie sehr sich meine Interessen geändert haben. In meinem Leben hat es viele Veränderungen gegeben.
 
Die größte war sicherlich meine Trennung und das ich nun alleine lebe. Das Projekt Wohnung hat mich viel Zeit, Mühe und Geld gekostet. Ich habe neue Möbel bekommen und war mit meinen Freundinnen mehrmals für Stunden im Ikea verschollen. Früher habe ich nie Wert auf Deko gelegt. Nun kann ich nicht genug davon bekommen! Täglich investiere ich viel Zeit damit, dass meine Wohnung schön und ordentlich ist. Es ist so tolles Gefühl, wenn einem alles selbst gehört, alles nach dem eigenen Geschmack eingerichtet ist und man sich pudelwohl fühlt!
 
Meine beste Freundin war bzw. ist die zweite, große Veränderung. Ich hatte bisher noch nie eine wirklich beste Freundin gehabt. Nun sind wir zwei unzertrennlich, haben so viele Gemeinsamkeiten und leben unser Single-Leben einfach aus. Wir haben täglich Kontakt und planen sogar einen gemeinsamen Urlaub. Auch sie hat sich von ihren Freund getrennt und das hat uns sehr zusammen geschweißt.
 
Das Thema Sport beschäftigt mich seit ca. 1 ½ Jahren. Früher war es für mich niemals denkbar, dass ich ein Fitnessstudio auch nur von Innen sehe. Heute wohne ich quasi dort. Gleichzeitig ist mir Ernährung wichtiger geworden, auch wenn ich kochen immer noch hasse und sehr gerne schlemme!
 
 
Auch das Thema Kosmetik ist in den Hintergrund gerückt. Früher habe ich viel Zeit mit Recherche verbracht und habe Produkte verglichen. Natürlich habe ich auch selbst Reviews verfasst. Jetzt kann ich mich gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal im dm einfach mal Spontankäufe erledigt habe. Produkte möchte ich momentan aufbrauchen bzw. dekorative Kosmetik intensiv nutzen. Die letzte Zeit hat sich beim Parfümbestand halbiert und immer öfters muss ich etwas einkaufen, weil ich keine Back-ups mehr habe.
 
Generell sehe ich das Leben als Single irgendwie anders. Ich bin sehr gerne mit Freunden unterwegs, allerdings bin ich auch sehr gerne alleine. Um ehrlich zu sein, bin ich als Single aktuell mehr als zufrieden. Auch das hätte ich bis vor einem Jahr nicht für möglich gehalten.

Das Leben stellt einem immer neue Herausforderungen. Man wird älter, verändert sich, verzweifelt, ist glücklich, muss sich entscheiden,…
Am Ende zählt aber nur, dass man glücklich ist. Ich bin gespannt, was das Leben noch für mich bereithält!
 
„Wenn Dir die Dinge nicht gefallen, dann verändere sie. Du bist ja schließlich kein Baum!“
  • Jim Rohn

Unter anderem möchte ich diese neuen Erfahrungen sammeln:
  • Urlaub in den USA
  • Zum Wrestling gehen
  • Auf dem Balkon übernachten
  • Projekt „neues Tattoo“ endlich angehen
  • Einen Kochkurs besuchen
  • Einen Tanzkurs besuchen
  • Den Sonnenaufgang in Ruhe anschauen
  • Mit der besten Freundin Fotos in einer Fotokabine machen
  • In eine Sneak Preview Night gehen

Diese Wünsche sind bewusst etwas „schwammig“ formuliert, da sie keine To-Do-Liste sein sollen, die ich so schnell wie möglich abhaken will.

*Werbung
***Keine Kooperation

Rückblick der letzten Wochen

[Werbung] Die Zeit vergeht schnell und ich erlebe mal mehr, mal weniger. Wie so oft lasse ich euch daran teilhaben.

Kino: Mit meiner besten Freundin war ich zusammen im Kino gewesen. Von dem Film Conjuring haben wir viel erwartet und wurden leider enttäuscht. Wir haben uns nur einmal erschreckt und ansonsten war der Film langweilig. Immerhin haben die Nachos mit Käsesauce geschmeckt!


Essen: Ich versuche mich weiterhin an gesunden Alternativen und sogar an selbst kochen. So richtig Spaß macht mir das Kochen aber immer noch nicht. Jedoch habe ich nun auch mal mehr im Kühlschrank um spontan etwas zu zaubern.

Mein Frühstück:
  • Protein-Müsli von Layenberger
  • Haferflocken
  • Dinkelflocken
  • Chiasamen
  • Pfirsich
  • Erdbeeren



Das Rührei mit Brezeln esse ich sehr gerne nach dem Training am Wochenende.


Natürlich esse ich auch weiterhin auswärts und liebe das Brunchen mit meiner besten Freundin unheimlich!




Sport: Auch mit dem Sport geht es gut voran. Ich schaffe es zu 90 % meinen Trainingsplan einzuhalten und habe sogar bei 35 Grad trainiert. Cardio habe ich nun fest in den Trainingsplan integriert und so war ich auch mal 30 Minuten auf den Stair Master!


Serien: Staffeln 1-3 von Orange is the new Black habe ich erneut gesehen. Danach habe ich natürlich die neue Staffel 4 geschaut und ich liebe diese Serie einfach. In ein paar Monaten schaue ich mir alles noch einmal an!
  
Sonstiges: Ab und zu hat sich die Sonne blicken lassen und da konnte ich mich auf das Luftbett auf meinem Balkon zurückziehen.
Ich war mit einem alten Freund in einer Bar und das Wiedersehen hat unglaublich gut getan!
Ansonsten plante ich weiter meinen kommenden Urlaub. Dieser wird ausnahmsweise in Deutschland stattfinden, aber es sind einige schöne Unternehmungen geplant.

*Werbung
***Keine Kooperation

Rückblick der letzten Wochen

[Werbung] Heute gibt es mal wieder einen Rückblick der letzten Wochen. Es war vergleichsweise ruhig, aber das habe ich auch mal gebraucht.

Balkon: Die Sonne hat sich einige Male gezeigt! Höchste Zeit auf den Balkon zu gehen und es sich dort gemütlich zu machen. Wie immer habe ich das Luftbett ausgepackt, beide Balkontüren geöffnet und konnte so auch noch Serien schauen. Auf meinem Balkon ist es wirklich unfassbar heiß. Schatten ist ein wirkliches Fremdwort dort! Da ich ein heller Hauttyp bin, habe ich mich auch sofort wieder verbrannt. Da hilft leider auch keine Sonnencreme.



Feiern: Ich war den letzten Monat drei Mal feiern. Einmal im Adlib Frankfurt und zweimal im Culture Club. Die Abende waren toll, wobei mir der Culture Club besser gefallen hat, da dort Elektro / House gespielt wurde.


Beste Freundin: Wie konnte ich so lange ohne beste Freundin überleben? Die liebe Dame habe ich vor ca. 5 Monaten kennen gelernt und wir haben so viele Gemeinsamkeiten! Manchmal ist es schon erschreckend, wie gleich wir sind. Zusammen leben wir unser Single-Leben richtig aus. Egal ob beim Feiern, Shoppen, Kino, Brunchen, Essen bestellen, Tattooconvention, zusammen auf der Couch / auf dem Balkon rumhängen,… Sogar ein gemeinsamer Urlaub ist geplant!


Sport: Und natürlich geht es weiter mit dem Sport. Da das Projekt Wohnung nun fast abgeschlossen ist, habe ich nun endlich wieder Zeit. Das beste Training absolviere ich natürlich morgens am Wochenende. Vorher noch ein Eiweiß-Shake und ein Pre-Workout-Shake und dann kann ich mich sogar zum Cardiotraining motivieren. Ich habe übrigens wieder 2,5 Kilo zugenommen, aber das stört mich gerade überhaupt nicht.




Krank: Und mal wieder war ich krank gewesen. Mich hat es ganze 4 Tage umgeschmissen. Zum Glück ist meine neue Couch ja da. So konnte ich mich gut ausruhen, Serien schauen und mit Freundinnen telefonieren.

*Werbung
***Keine Kooperation

Rückblick der letzten Wochen

[Werbung] Mal wieder gibt es einen Rückblick der vergangenen Wochen von mir, denn es ist viel passiert!

Reiten: Mit
einer Freundin war ich bei uns im Reitstall. Wir haben eine Probe-Stunde genommen. Für mich war das Reiten eine ganz neue Erfahrung, aber es hat richtig Spaß gemacht. Es wird aber eine einmalige Sache bleiben, da Reiten ein sehr teurer Sport ist und ich zeitlich leider auch aktuell sehr eingeschränkt bin.

Tattooconvention: Mit einer Freundin war ich zusammen auf der Tattooconvention. Dort waren viele Künstler aus verschiedenen Ländern vertreten. Wir haben uns Inspirationen geholt und uns die verschiedenen Stile angeschaut. Ganz spontan hat sich meine Freundin sogar eine Katze auf den Arm tä­to­wie­ren lassen.


Wohnung: In der Wohnung geht es gut voran. Die Schränken im Wohnzimmer sind bereits aufgebaut und strahlen nun zusammen mit meiner neuen Couch.

Nach knapp 8 Wochen durfte ich sie endlich in Empfang nehmen. Diese wurde mir geliefert und aufgebaut. Das Schnäppchen von 333,00 € kann sich definitiv sehen lassen!

Mein Wasserbett habe ich durch ein Boxspringbett ausgetauscht.

Auch das Ankleidezimmer habe ich umgeräumt, mir einen neuen Spiegel gekauft und auch sonst viele Dinge ausgetauscht. So langsam werde ich wirklich zufrieden, auch wenn das alles sehr kostenintensiv und zeitraubend war.



Sport: Das Projekt Wohnung hat mich so unglaublich viel Kraft gekostet, dass ich natürlich auch weniger beim Sport war. Allerdings war ich nun endlich mal nachts trainieren!


Essen: Zu dem wenigen Sport kommt auch noch das sündige Essen hinzu. Ab und zu muss man aber auch einfach mal ohne schlechtes Gewissen schlemmen dürfen!

Als „Ausgleich“ habe ich Protein-Cookies gebacken, auch wenn diese relativ geschmacksneutral waren.



Arbeit: Ich rede nicht oft über meine Arbeit, aber ich kann verkünden, dass ich eine Personalentwicklung erfolgreich absolviert habe und nun auch höhere Tätigkeiten übernehme!

Serien: Auch in den letzten Wochen war ich eine kleine Serien-Bitch. How to get away with murder und Dr. House habe ich komplett durchgeschaut. Aktuell schaue ich erneut White Collar.
 
*Werbung
***Keine Kooperation
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.