Summer Island Maldives: Flug + Transfer + Watervilla

[Werbung] Die Zeit auf den Malediven ist leider schon vorbei. Dafür habe ich nun aber eine Menge zu berichten!

Flug: Ich bin das erste Mal mit Lufthansa geflogen. Es verwunderte mich, dass ich die Boardkarten, Platzreservierung und Gepäckaufgabe selbst machen musste. Die Maschine war ein A330. Auf dem Sitzplatz waren bereits Kissen und Decken bereit gelegt. Während des Fluges wurden 2 Mahlzeiten serviert und ständig Getränke gereicht. Ebenso gab es kleine Snacks. Das Entertainmentprogramm war super. An der Kopfstütze des Vordermanns sind Tablets integriert. Drauf findet man Filme, Spiele, Hörbücher, News,…

 



Tranfer: In Male angekommen und mehrere Schalter und fast eineinhalb Stunden später waren wir endlich zum Transfer bereit. Auf das Speedboat wurden die Koffer gepackt, wir mussten die Schwimmwesten anziehen und dann ging es 45 Minuten lang zu Summer Island. Der Wellengang war mittags enorm und mein Magen war darüber nicht ganz erfreut. Auf dem Boot wurde Wasser gereicht und ebenso stand WLAN bereit.


Wasservilla: Gegen Mittag standen wir dann endlich in unser Watervilla Nummer 510. Vom Bett aus hat man einen direkten Blick aufs Meer. Durch den Glasboden kann man Fische beobachten und auf der Terrasse laden Liegen und eine Sitzgruppe zum relaxen ein. Über die Treppe gelangt man direkt ins Meer.



2 Wasserflaschen, eine Kaffeemaschine und ein Wasserkocher für Tee sorgen dafür, dass man selten das Zimmer für Verpflegung verlassen muss. Die Minibar kostet, trotz all inclusive, allerdings extra.

Zum Bad gehören eine Regendusche und ein Jacuzzi mit Blick aufs Meer.



Klimaanlage und Deckenventilator sorgen für Abkühlung an heißen Tagen.

Das Zimmer wird zwei Mal am Tag gereinigt. Morgens und beim Abendessen gegen 19:00 Uhr. Hier werden auch die Wasserflaschen aus Glas aufgefüllt.
*Werbung
***Keine Kooperation

Urlaubspläne + Urlaubsbilder

[Werbung] Die Reisezeit ist für mich die schöne Zeit des Jahres. So gerne ich mein zu Hause habe, gegen das Meer kommt es nicht an. Daher plane ich schon den nächsten Urlaub, wenn ich noch nicht einmal aus dem aktuellen Urlaub zurückgekommen bin.
Mir hat es das Schnorcheln total angetan und nach genau diesem Kriterium suche ich meine Fernreisen nun aus.
Marsa Alam kann ich zum Schnorcheln oder Tauchen absolut empfehlen. Den Malediven eilt der Ruf voraus und genau deswegen werde ich auch dahin fliegen.
Dieses Jahr geht es noch in das Fantazia Resort in Marsa Alam. Dort werden ab und an auch Schwarspitzenriffhaie gesichtet.
Im nächsten Jahr fliegen wir in das Summer Island Malediven und haben dort sogar ein Wasserbungalow.

In nächster Zeit werde ich meine Schnorchel Ausrüstung komplett erneuern. Diese hat schon ca. 8 Jahre auf dem Buckel. Mit meiner Unterwasserkamera bin ich leider auch nicht zu hundert Prozent zufrieden. Sobald die Lichtverhältnisse nicht optimal sind oder man im tieferen Gewässer ist, werden die Bilder zu dunkel.

Hier ein paar Eindrücke auf dem Urlaub im September im Rohanou Beach Resort:







*Werbung
*** Keine Kooperation
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.