Escape@Home

[Werbung] Zu meinen liebsten Hobbys zählen Escape-Rooms. Ich habe bereits viele Räume und verschiedene Anbieter ausprobiert. Leider ist das durch Corona nicht mehr möglich. Escape@Home sind aber eine tolle Alternative - auch nach dem Lockdown, wenn man nicht zu 100% fit ist oder einfach keine Lust hat rauszugehen.

Unsere Mission:
Sherlock Holmes vs. Moriarty, Episoden 1-3

Preis: 49,90€ (Einzelpreis: 19,90 €)

Bildrechte: Escape@Home


Meine Meinung: Bei Escape@Home gibt es zwei Szenarien mit verschiedenen Episoden. Nach der Bestellung habe ich den Zugangscode innerhalb von 5 Minuten erhalten.

Spielbar ist das Online Escape mit 2-6 Spielern und an 1-4 Orten. So kann auch die Abstandsregel eingehalten werden. Ich habe zusammen mit meinem Partner vor einem Gerät gespielt, daher waren weitere Kommunikationswege nicht nötig. Bei der Buchung ist diese Planung zwingend anzugeben, da man dann auch entsprechend viele Zugangscodes erhält.

Als Hilfsmittel benötigt man ansonsten nur noch einen Stift und Zettel.

Wir haben einen Laptop mit Internet Edge genutzt. Hierbei funktionierten die Technik bzw. die Website einwandfrei. Die Episoden können getrennt voneinander gespielt werden. Jeder Teil bedarf einer separaten Anmeldung, daher haben wir dieses Bundle auf verschiedene Tage aufgeteilt.

Zwischenzeitlich ist auch ein Lockout möglich und man kann zu einem anderen Zeitpunkt weiterspielen, jedoch ohne Countdown. Wir haben einmal sogar ausversehen die Website verlassen (zurück Button gedrückt) und konnten danach trotzdem weiterspielen.

Bevor es los geht gibt es ein kurzes Briefing wie die Regeln für das Online Escape ist. Wenn jeder Spieler dann bereit ist, kann es auch schon losgehen! Anfangs erhält mein Ein Stück der Geschichte und nach jedem gelösten Rätsel erhält man ein weiteres Puzzlestück der Story. Die Rätsel hatten für uns genau den richtigen Grad an Schwierigkeit und waren logisch zu lösen. Die Grafik ist gut und leserlich, können jedoch nochmals vergrößert werden. Auch die Anweisungen sind jederzeit nochmals nachlesebar. Zusätzlich gibt es einen Knopf für Hilfe. Dort erhält man einen Tipp. Sollte dieser nicht ausreichen, kann man sich nach 2 Minuten einen weiteren holen.

Alle drei Episoden haben sehr viel Spaß gemacht. Bei Mission eins hatten wir noch Zeit übrig und auch Mission 3 hätten wir innerhalb der Zeit geschafft, wenn es nicht an der Tür geklingelt hätte und sich so eine Verzögerung ergeben hätte (60:39 Minuten). Bei Mission 1 waren zwei Rätsel nach demselben Muster, ansonsten waren alle Rätsel unterschiedlich!

Sollte man die Episode nicht innerhalb von 60 Minuten gelöst haben, dann darf man dennoch weiterspielen, jedoch ohne Countdown. Am Ende erhält man eine Urkunde mit seiner Leistung.

Uns hat das Bundle richtig Spaß gemacht. Es waren richtige Rätsel und nicht nur bloße Recherche. Der Preis von 19,90 € ist absolut in Ordnung, gerade wenn man mit mehreren Personen spielt.

Escape@Home gehört zur Ruhr Escape. Nach dem Lockdown kann man hier wieder echte Escape-Räume spielen - in Essen und Oberhausen. Bei gutem Wetter kann man auch das Outdoor-Escape-Abenteuer spielen und gleichzeitig die frische Luft genießen.

Großkunden können auch Mobile Escape-Rooms für Seminare, Workshops, Betriebsfeiern, Weihnachtsfeiern oder gleich ganze Escape-Rooms kaufen.


Rabattcode: Spare 10% auf Einzelmissionen, Bundles oder Gutscheine: Jachomoments

Fazit
: Detektive müssen mit Escape@Home keine Pause machen!

Online-Shop

*Werbung
**Kooperation / PR-Sample

Royal Donuts Frankfurt

[Werbung] Na, noch nicht genug von Schlemmereien? Wir waren wieder bei Royal Donuts in Frankfurt. Auch während des Lockdowns kann man sich hier Donuts, Bombs, Crossnuts, Burger und Royal Balls abholen. Auf Instagram erfährt man immer die aktuellen Öffnungszeiten bzw. den Status des Andrangs.

Auf der Website kann man sich jetzt auch seinen eigenen Donut kreieren. Glasur, Toppings, Soßen und Füllungen können auf den eigenen Geschmack abgestimmt werden.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unsere Favoriten waren Oreo und der Donut mit Erdnussbutter. 


*Werbung
***Keine Kooperation

Do it Yourself - Peeling Bar

[Werbung] Vor einiger Zeit habe ich schon einmal ein DIY Peeling Rezept mit euch geteilt. Zu Weihnachten habe ich dieses Jahr eine ähnliche Variante verschenkt, nur diesmal in fester Form.

Kaffee Peeling Bar

Zutaten: Kaffee, Zucker, Sheabutter, Kokosöl, Maisstärke

Weiterers Zubehör: Muffinförmchen



 
 

Anleitung:
Gleiche Teile Kaffee und Zucker in eine Schüssel geben. Je nach Menge 1-3 Teelöffel Maisstärke hinzugeben. Die Sheabutter wird in der Mikrowelle erwärmt und danach den restlichen Zutaten untergemischt. Die Konsistenz sollte am Ende nassen Sand ähneln. Bei dem Rezept kann man nicht viel falsch machen, daher ist eine genaue Mengenangabe nicht erforderlich.

Die Muffinförmchen werden eingefettet. Dafür habe ich das Kokosöl verwendet. Danach wird die Peelingmischung darin gleichmäßig verteilt. Je nach verwendeter Sheabutter dauert die Trocknungszeit nun wenige Minuten bis einen Tag. Zum Beschleunigen des Vorgangs bitte nur in den Kühlschrank oder Tiefkühler geben. Im Ofen schmilzt die Sheabutter erneut und das hätte somit den gegenteiligen Effekt.

Durch das Einfetten lassen sich die fertigen Peeling Bars einfach aus der Form lösen.

Zum Verschenken habe ich die Peeling Bars in eine Folie gegeben und dazu ein Cover gebastelt.

Achtung: Die Bars haben einen starken Peelingeffekt und sind sehr reichhaltig. Die Anwendung sollte daher vor dem Einseifen auf der nassen Haut stattfinden.



*Werbung
***Keine Kooperation
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.