Notino: Sonnenschutz - Das ganze Jahr über

[Werbung] Heute behandeln wir ein erstes Thema: Sonnenschutz. Immer noch wird diese Angelegenheit eher stiefmütterlich behandelt. Schluss damit! Notino und ich machen Sonnenschutz salonfähig bzw. alltagstauglich - auch für fettige Haut.


Warum ist Sonnenschutz so wichtig? Wir sind jeden Tag den UV-Strahlen ausgesetzt. JEDEN TAG. Das heißt also, dass man sich auch im Winter schützen muss. Die Strahlen gelangen auch durch Fenstergläser oder Windschutzscheiben. UV-Strahlen sind der größte Verursacher von Alterungsprozessen. Es gibt ein berühmtes Foto von einem LKW-Fahrer, dessen eine Gesichtshälfte völlig normal aussieht währenddessen die andere Gesichtshälfte (die zum Seitenfenster gewandte Seite) radikal gealtert ist. Jedes noch so tolle Facial und jedes noch so teure Serum hilft nur wenig, wenn man den Sonnenschutz vernachlässigt. Der zweite -und wichtigere Punkt- ist die Vorbeugung von Hautkrebs. Auch mit diesem Thema möchte man sich ungern beschäftigen und oft winkt man ab „Ach, das betrifft mich doch gar nicht“, aber das kann leider schneller gehen als einem lieb ist. 2019 musste bei mir ein auffälliges Muttermal entfernt werden. Da dieses auch noch ins Labor zur Untersuchung geschickt werden muss, musste großzügiger und tiefer geschnitten werden. Zurück bleibt eine Narbe. Das ist absolut nicht Vergleichbar mit einer Schönheitsentfernung, bei der nur gelasert wird.

Für jeden Hauttyp gibt es den passenden Sonnenschutz fürs Gesicht. Trockene und normale Haut haben eher weniger das Problem Produkte zu finden, da die Haut die extra Pflege gerne annimmt. Fettige Haut hingegen glänzt und ölt sowieso schon. Hier kombiniere ich mehrere Produkte um das optimale Ergebnis zu erhalten.




Primer: Nach der Reinigung hilft der Benefit - The POREfessional die Poren zu verfeinern und zögert das Nachfetten der Haut heraus. Das Make-up wird langanhaltender und sieht ebenmäßiger aus. Bereits eine kleine Menge an Produkt reicht für diese Ergebnisse aus.




Sonnenschutz: Hier habe ich zwei Produkte zur Auswahl: Einmal ein getöntes Schutzgel für einen natürlicheren Look und einmal ein Fluid als Grundlage für die Foundation. Bei fettiger / problematischer Haut sollten die Produkte als Gel oder Fluid deklariert sein. So ist sichergestellt, dass die Produkte ölfrei sind.
Das Heliocare 360° hat nur eine minimale Tönung und passt sich so gut dem Hautton an. Die Konsistenz ist sehr leicht und zieht daher schnell ein ohne einen klebrigen Film auf der Haut zu hinterlassen. Der Primer hat die Haut zuvor geglättet und so sind diese beiden Produkte ohne Foundation ausreichend.
An manchen Tagen wünscht man sich dennoch mehr Deckkraft, gerade wenn wieder ein paar Pickel zum Vorschein gekommen sind. Die Vichy Capital Soleil ist die perfekte Grundlage hierfür. Das Fluid ist minimal reichhaltiger als das Gel, steht dem Heliocare aber in Sachen Einziehen und Tragegefühl in nichts nach.
Beide Produkte haben einen Lichtschutzfaktor von 50. Ich möchte diesen hohen Schutz das ganze Jahr lang tragen. Im Sommer schützen Schatten und Kopfbedeckung zusätzlich. Das hat den Vorteil, dass ich weniger unterschiedliche Produkte kaufen, die Haut sich weniger umstellen muss und die Sonnenprodukte auch rechtzeitig aufgebraucht werden. Bei Sonnenschutz ist das Ablaufdatum nämlich noch wichtiger als bei anderen Produkten!






Foundation: Die Clinique Anti-Blemish Solutions Foundation ist ebenfalls ölfrei und deckt somit Hautmakel ohne Überpflegen ab. Die leichte Textur verhindert das Absetzen in den Poren und das überfetten der Haut. Das Gesicht sieht frischer aus ohne Maskenhaft zu wirken.





Puder: Die Kombination aus Primer und getönten Sonnenschutz oder Primer, Sonnenschutz und Foundation ist super. Ich würde jedoch lügen, wenn ich behaupten würde, dass meine Haut im Laufe des Tages nicht mehr nachfetten würde. Zwar produziert die Haut weniger Öl, aber ganz hört sie natürlich nicht auf. Das NYX Professional Makeup High Definition Finishing Powder in transparent sorgt für das schnelle Auffrischen am Tag ohne mehr Farbe aufzutragen. Die Gesichtshaut wirkt nach der Anwendung aber keinesfalls weiß, sondern lediglich mattiert.
Alternativ kann man auch Plotting Paper verwenden. Diese nehmen das Öl auf ohne dass man irgendeine Art von Puder auftragen muss. Von der Marke Dermacol bekommt man 100 Plottingpaper schon für 4,00 €.


Fazit: Mit diesen Produkten sind selbst ölige / fettige Hauttypen bestens ausgestattet. Eine Ausrede keinen Sonnenschutz zu verwenden gibt es nun nicht mehr.

Vielen Dank für die Bereitstellung und den netten Kontakt!


*Werbung
**Kooperation / PR-Sample

Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.