Montag, 27. Februar 2017

Dm + Ikea Einkauf

Montag, 27. Februar 2017
Mit meiner besten Freundin war ich etwas shoppen. Diesmal haben wir im Ikea und dm zugeschlagen.

  • Duftkerze Sinnling im Glas
  • Duftkerze Omtalad im Glas
  • Kakor Choklad Kekse





Klar, wer geht schon in den Ikea und kommt ohne Duftkerzen wieder heraus? Mir gefallen diese zwei Düfte wirklich sehr gut und ich werde sie auch definitiv wieder nachkaufen!

Die Kekse habe ich das erste Mal ausprobiert und auch sie konnten mich überzeugen. Die Schokoladenfüllung ist mega lecker. Meine beste Freundin hat die Kekse mit Marmeladenfüllung ausprobiert. Die Schokokekse finde ich aber besser.



 
  • Alverde Aqua Waschgel // Preis: 2,25 € für 150 ml
  • Alverde Aqua Gesichtswasser // Preis: 2,75 € für 200 ml
  • Balea Reinigende Maske // Preis: 0,45 € für 16 ml
  • Got2b Powder’ful Volumenpuder // Preis: 2,55 € für 10g
  • Batiste Trockenshampoo hell & blond // Preis: 3,95 € für 200 ml
  • Dontodent Mundspülung // Preis: 0,95 € für 500 ml
  • dmBio Kokosöl // Preis: 3,95 € für 220 ml

All diese Produkte sind Nachkauf-Produkte. Die Produkte begleiten mich schon länger in meinem Alltag und daher habe ich fast alle auch gleich doppelt gekauft.

Das Waschgel reinigt zuverlässig ohne die Haut auszutrocknen oder schneller nachfetten zu lassen.

Nach dem Waschen sind meine Haare meist sehr weich und lassen sich schlecht stylen. Genau dann verwende ich das Got2b Volumenpuder. Es macht die Haare voluminöser und griffiger.

Das Kokosöl verwende ich für viele Dinge wie Haarpflege, Mundspülung oder für trockene Hautstellen.

Montag, 20. Februar 2017

Essen der letzten Wochen

Montag, 20. Februar 2017
Essen ist einfach wunderbar! Damit man die Kontrolle aber nicht verliert muss man eine gewisse Balance halten. Am Ende zählt die Bilanz und deswegen darf man auch gerne mal beherzt zugreifen! Dem Körper ist es grundsätzlich egal woher die Kalorien kommen.

Angebratener Apfel (ohne Öl) mit Zimt:



Spinat, 2 Eier und ein Fischfilet: 391 Kalorien


Quarkkuchen mit Magerquark, Whey, Eiklar und Sauerkirschen


Gesunde Snacks:




Eschenheimer Turm in Frankfurt:


Central in Hanau:


Das Leben ist zu schön für (Dauerhaften)-Verzicht! Genießt leckeres Essen und nehmt euch an anderen Tagen einfach etwas zurück!

Mittwoch, 15. Februar 2017

Guten Morgen TAG

Mittwoch, 15. Februar 2017
Und mal wieder bin ich bei einem TAG dabei. Das macht mir Spaß und ihr könnt mich besser kennen lernen. Diesmal handelt es sich um den „Guten Morgen TAG“!

Was für einen Wecker hast du?
Ich benutze mein Handy. Früher hatte ich einen normalen Radiowecker, aber der ist irgendwann kaputt gegangen und dann habe ich auf das Smartphone umgestellt.


Hast du einen bestimmten Klingelton?

Mein Weckerton bei Android heißt „Prelude“. Ich habe ihn auch noch nie gewechselt. Ich höre davon aber sowieso immer nur die ersten 5 Sekunden.


Stellst du dein Handy auf Schlummern?

Niemals. Das habe ich noch nie gemacht und das werde ich auch nie machen. Sobald der Wecker klingelt, stehe ich auf. Ich könnte dann sowieso nicht mehr entspannen, weil ständig der Gedanke da wäre „Du musst gleich aufstehen“. Dann lieber direkt aus dem Bett.

Was machst du als erstes wenn du aufwachst?
Ins Bad gehen und den Boiler anmachen, damit ich Duschen kann.

Kaffee oder Tee?
Zu Hause trinke ich morgens schon einen Tee, auch im Sommer. Für die Autofahrt gibt es dann einen Kaffee.

Fenster auf oder zu?
Ich schlafe meistens bei geschlossenen Fenstern. Ich lüfte vor dem Schlafen gehen nochmal durch. Da ich aber einen leichten Schlaf habe, würden mich die Geräusche draußen einfach stören. Eine Ausnahme ist es natürlich, wenn es draußen schon alleine 40 Grad sind. Dann bleibt das Fenster offen und ich versuche so zu schlafen.

Duschen?
Auf jeden Fall! Gehört für mich morgens einfach dazu. Ich möchte frisch in den Tag starten und gut duften!

Kleidung schon rausgesucht?
Nein. Ich entscheide immer spontan und vom Wetter abhängig.

Frühstück? Süß oder Herzhaft?
Ich frühstücke lieber süß. Beim Brunchen gibt es eine Mischung aus süß und herzhaft.




Fernseher, Radio oder Stille?
Eindeutig Handy. Ich schaue morgens gerne Youtube-Videos.

Laune?
Ich bin eine Frühaufsteherin und daher morgens schon fit, spätestens nach der Dusche. Daher kann ich auch morgens gleich losreden, den Haushalt machen oder sogar tanzen.

Wie schläfst du?
Ich habe ein großes Boxpringbett. Ich schlafe an der Tür und beschlagnahme zwei Kissen und zwei Decken ganz für mich alleine.

Samstag, 11. Februar 2017

Feuerwear Gewinnspiel

Samstag, 11. Februar 2017
Produkte aus Feuerwehrschläuchen? Aber klar doch! Feuerwear bietet eine große Palette an Produkten aus Feuerwehrschläuchen an. Jahrelang haben diese Leben gerettet und auch nach der Dienstzeit finden die Schläuche noch Verwendung!

Jedes Produkt ist ein Unikat!

Auswahl: Taschen, Accessoires, Rucksäcke und Handy & Tablet Cases.

Versandkosten: Keine!

Zahlungsmöglichkeiten: Überweisung, Bankeinzug, Nachnahme, PayPal und Rechnung

Feuerwear vor Ort: Nicht nur online, sondern auch vor Ort kann man die Produkte bekommen. Auf der Website gibt es dazu eine Suche. Mein nächster Händler befindet sich beispielsweise in Frankfurt.


Gewinnspiel:
Gewinne ein Gürtel Bob im Wert von 49,00 €

Natürlich ist auch dieses Stück ein Unikat!

Beschreibung:
Gürtel Bob von Feuerwear aus recyceltem Feuerwehrschlauch mit nickelfreie Schnalle mit Dorn. Länge individuell einstellbar, verstärkter Gürtelabschluss. Länge 130 cm.









Was ihr tun müsst:

Das Gewinnspiel startet wieder über Rafflecopter.


a Rafflecopter giveaway
Ihr habt verschiedene Möglichkeiten Teilzunehmen und eure Gewinnchancen zu erhöhen.
Nicht-Blogger können Anonym kommentieren.

Das Gewinnspiel endet am: 24.02.2017

Ich wünsche euch allen viel Glück!

Der Gewinn wird nicht ausgezahlt. Es wird einen Gewinner geben. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und muss aus Deutschland kommen. Die Daten werden nicht weitergegeben. Der Gewinn wird von mir versendet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nicht-Einhaltung der Bedingungen führt zur Disqualifikation. Vielen Dank an Feuerwear für die Bereitstellung!

Dienstag, 7. Februar 2017

Essen tracken

Dienstag, 7. Februar 2017
Mittagspause. Ich sitze mit meinen Kollegen zusammen. Auf dem Tisch steht ein nahezu perfekter Schokoladenkuchen. Jeder nimmt sich ein Stück, auch ich.

„Ach Jacqueline! Du kannst echt alles essen und bei dir setzt nichts an“.
Ich verdrehe nur die Augen. Nicht schon wieder die alte Diskussion.
Ich murmel' nur „Das nennt sich Flexible Dieting und außerdem habe ich noch einige Kalorien offen.“ Damit beiße ich herzlich in den Kuchen. Und mit vollem Mund spricht man ja nicht!

Warum wird davon ausgegangen das schmale oder „normale“ Menschen es einfacher haben? Ich würde auch gerne zum Frühstück 3 Brötchen mit Käse, 2 Crossaints mit Nutella und eine Brezel essen. Aber machen tue ich das deswegen nicht.



Wie mache ich das also mit der „flexibelen Diät“? Ganz einfach: Ich tracke meine Ernährung. Aktuell trage ich die Fitbit und verwende auch dort die Funktion des trackens. Die App zeigt mir meinen Bedarf an. Die Fitbit erreichnet mir gleich den Gesamtumsatz, da die Uhr meine Aktivitäten aufzeichnet.

Grundumsatz: Das benötigt dein Körper um alle Funktionen aufrecht zu erhalten
Leistungsumsatz: Das benötigt dein Körper für deine Aktivitäten
Gesamtumsatz: Die Summe aus Grundumsatz und Leistungsumsatz

Kalorienüberschuss: Du nimmst zu
Kaloriendefizit: Du nimmst ab


So schwer klingt das gar nicht und deswegen kann ich mir auch ein Stück Kuchen gönnen und am Ende des Tages trotzdem im Kaloriendefizit sein.

Ich habe so auch ein Gefühl dafür bekommen was ich den ganzen Tag so esse. Oftmals unterschätzt man das ja. Bei jeder Mahlzeit greife ich zur App und trage die Daten ein. Dafür muss das Essen natürlich abgewogen sein und da sind wir schon beim nächsten Vorteil: Ich koche mehr selbst. Denn „fremdes“ Essen zu tracken ist extrem schwer und ungenau. Hier schätze ich lieber mehr, als zu wenig.

Ich achte auch darauf, dass ich genug Eiweiß zu mir nehme. Und wenn die Tagesbilanz einmal etwas schlechter aussieht (wegen gemeinsamen Essen, großen Hunger oder kleiner Sünden), dann kann man das am nächsten Tag direkt wieder ausgleichen. Auch regelmäßiges Essen wird so bei mir gewährleistet.

Desweiteren habe ich wieder angefangen intuitiv zu essen. Nur weil gerade Mittagspause ist, muss ich noch lange nichts essen. Habe ich schon um 11:00 Uhr Hunger, dann esse ich um 11:00 Uhr. Am Wochenende stehe ich manchmal mit Hunger auf oder der Hunger stellt sich erst Stunden später ein. Das ist vollkommen in Ordnung.

Man sollte auch keine Angst vor dem Essen oder bestimmten Lebensmitteln bekommen. Was am Ende zählt ist die Bilanz. Bei zu geringer Nahrungsaufnahme kann auch der Stoffwechsel zu Schaden kommen. Verzicht löst nur Heißhunger aus. Man isst auch oft in Gesellschaft. Auch auf das soll man nicht verzichten.

Jeder muss für sich eine Balance finden. Ich finde sie durch das Tracken des Essens. Und jeder sollte sich in seiner Haut wohl fühlen. Die Anderen sollen kein „Idol“ sein. Gerade bei Instagram wird viel geschummelt.

Man wird nicht innerhalb eines Tages dick. Genau wie man nicht innerhalb eines Tages schlank wird.

Dienstag, 31. Januar 2017

Sparsames Wochenende

Dienstag, 31. Januar 2017
Warum ist am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig? Gerade wenn man nicht mehr zu Hause wohnt, kann man das Geld quasi wegrennen sehen. Manchmal muss man dann ein Wochenende zurückstecken, was aber nicht heißen soll, dass man still auf der Couch sitzt und wartet bis es wieder Montag ist.

Hier kommen nun also meine Tipps für ein sparsames Wochenende.

To-Dos abarbeiten: Ja, genau der erste Punkt ist schon unangenehm. Wir alle haben sie, egal ob schriftlich oder im Kopf, die böse To-Do-Liste. Doch jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt etwas davon abzuhaken. Dann kann es am nächsten Wochenende wieder rund gehen!

Aufräumen / Umräumen / Aussortieren: Dieser Punkt klingt für dich nicht besser? Es kann aber wirklich befreiend sein, sich von altem Kram zu lösen und ein umzuräumen. Da sind neue Möbel fast überflüssig. Auf Kleiderkreisel kannst du deine aussortierten Dinge auch kostenlos tauschen.


Musik / Hörbücher: Wann hast du das letzte Mal wirklich unbekannte Musik entdeckt, die nicht danach in den Charts war? Bei Spotify kann man sich einen kostenlosen Account erstellen und sich von Wiedergabenlisten inspirieren lassen. Eine Alternative wären noch Hörbücher. Ich höre diese auch bequem übers Handy mit Audible. Auch dort gibt es kostenlose Hörbücher zum Ausprobieren. Das ganze kannst du dann auch mit einem Spaziergang verbinden.

Sport: Auch Sport verursacht keine Extra-Kosten. Entweder man hat bereits einen laufenden Vertrag oder man macht Sport zu Hause / im Freien. Auf Youtube gibt es viele kostenlose Übungen zum Nachmachen. Vielleicht ist bei dir in der Umgebung ein Trimm-Dich-Pfad?

Filme schauen / Buch lesen: Ganz egal ob Filme aus deiner DVD-Sammlung oder die kostenlosen Filme bei Prime / Netflix, ect.

Wahlweise kannst du auch mal wieder in deinem Bücherregal stöbern oder in die Bücherei gehen, wenn du einen Ausweis hast.

Neue Looks probieren: Du wolltest dich schon ewig ein wenig verändern? Dann schminke nun drauf los oder probiere neue Frisuren aus! Anleitungen gibt es im Internet.

Freunde einladen: Man muss ja nicht immer ins Kaffee gehen, sondern kann die Freunde auch zu sich nach Hause einladen. Einen Kaffee oder eine Tasse Tee hat man immer übrig.

Wellness zu Hause: Ein heißes Bad, eine Gesichtsmaske, eine Haarkur,… und man ist super entspannt! Du kannst vielleicht auch ein DIY für Kosmetik ausprobieren?

(Kreatives) Hobby: Gehe deinem (kreativem) Hobby nach oder fange mit einem neuem an. Bloggen, ein Buch schreiben, Malen, Fotografieren, Häkeln, Stricken, Backen, DIY, …



Gutscheine verwenden: Du hast noch einen Gutschein für eine Unternehmung. Schnapp ihn dir und los geht’s! Wir gehen dann meistens in den Zoo oder Palmengarten. Davon habe ich immer mindestens eine Freikarte zu Hause.

Kühlschrank „aufbrauchen“: Bei mir ist das Gefrierfach immer voll und nach einem halben Jahr finde ich Lebensmittel, an die ich mich nicht einmal mehr erinnern kann. Zeit diese endlich zu verspeisen. Bei vielen Online-Kochbüchern kann man eingeben, welche Lebensmittel man noch zu Hause hat und bekommt angezeigt, was man darauf so leckeres zaubern kann.

Natürlich gibt es noch viele andere kostenlose Alternativen. Habt ihr noch einen tollen Tipp?

Freitag, 27. Januar 2017

Schaebens - Müsli Mousse Maske

Freitag, 27. Januar 2017
Schon meine Mama verwendet die Gesichtsmasken von Schaebens. Nun gibt es eine Neuheit auf dem Markt, welche ich auch gleich testen durfte.
  
Das Produkt:
Schaebens - Müsli Mousse Maske 
 
Preis: 1,49 € für 10 g Pulver
 
Beschreibung: Die Müsli Mousse Maske besticht durch eine außergewöhnlich sahnige Textur. Sie kann entweder mit Wasser oder mit Milch angerührt werden. Beim Anrühren entsteht eine leichte Mousse. Natürliche Peelingpartikel aus Mandelschale und Cranberries befreien den Teint sanft und doch wirkungsvoll von losen Hautschüppchen und Unreinheiten. Ein feiner Duft rundet das außergewöhnliche Pflegeerlebnis ab.
Die Rezeptur mit wertvollen Extrakten aus Avocado, Sonnenblume und Tapioka beruhigt die Haut und regeneriert sie. Die Maske hinterlässt ein samtiges Hautgefühl und einen zarten Glow.
  • natürlich sanftes Peeling
  • beruhigt und regeneriert
  • verleiht zarten Glow

Anwendung: Packungsinhalt in eine kleine Schale geben und mit ca. 10 ml Wasser oder Milch anrühren. Danach auf die gereinigte Haut auftragen (Augen- und Lippenpartie aussparen), 10 Minuten einwirken lassen und die Reste der Maske mit einem feuchten Tuch abwaschen.
 
Inhaltsstoffe: Zea Mays Starch, Glucose, Sodium Polyacrylate, Sodium Cocoyl Glutamate, Helianthus Annuus Seedcake, Tapioca Starch, Persea Gratissima Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Shell Powder, Vaccinium Macrocarpon Seed Powder, Ammonium Bicarbonate, Aqua, Parfum.




Meine Meinung: Die Maske wird direkt vor der Anwendung angemischt. Das garantiert die Frische. Das Anrühren nach Anleitung ist sehr einfach. Das Pulver verwandelt sich in ein Mouse. Der Nachteil ist bei dieser Maske eben, dass man im Alltag nicht eben mal schnell eine Packung Aufreißen und Auftragen kann.
 
Durch die Textur lässt sich die Maske sehr einfach auftragen. Dazu kann man einen Pinsel oder die Finger verwenden.
 
Schaebens beschreibt den Duft als „fein“. Allerdings empfand ich den Duft als extrem süß und fast störend. Für Personen, die leicht Kopfschmerzen bekommen, ist das sicherlich nicht geeignet.
 
Nach der Einwirkzeit habe ich die Reste der Maske abgenommen. Das Ergebnis ist eine zarte Haut mit einem schönen Glow. Allerdings hat sich auch ein Fettfilm über die Haut gelegt. Das war für mich nicht angenehm und ist für meine, ohnehin schon fettige, Haut ungeeignet.

 
Fazit: Meine Meinung zu der Neuheit fällt leider eher negativ aus.
 
Vielen Dank für die Bereitstellung und den netten Kontakt!
 
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.