Donnerstag, 29. September 2016

Marabu - Shampoo Konzentrat

Donnerstag, 29. September 2016
Meine Haare sind fast hüftlang. Daher benötige ich immer eine große Menge an Shampoo. Marabu verspricht hier Abhilfe, denn hierbei handelt es sich um ein Shampoo-Konzentrat.

Die Sorten:
  • Volumen
  • Intensiv-Pflege
  • Colour Protection

Preis: 3,99 € (plus 2,50 € Versand) bei Amazon
 
Fakten:
  • Made in Germany
  • Inhalt je Tube: 100 ml


 
 
Meine Meinung: Ich war total gespannt auf dieses Produkt, da ich wirklich einen hohen Shampoo-Verbrauch habe.
 
Die Tube ist wirklich praktisch. Egal ob ins Fitnessstudio oder zum Reisen. Auslaufen kann da so schnell nichts. Auch der Duft und die Anwendung per Pumpspender sind sehr angenehm.
 
Marabu beschreibt sich als: Innovativ, sparsam, nachhaltig und platzsparend.
 
Die Ernüchterung kam aber bei mir schnell. Das Konzentrat lässt sich nur schwer aufschäumen. Ich gab dem Produkt dennoch eine Chance und benutzte es. Leider benötige ich genauso viel Produkt wie bei einem normalen Shampoo. Wenn ich weniger verwendet habe, wurde der Haaransatz nicht richtig sauber. Durch die hohe Verwendung hatte ich auch das Gefühl, dass meine Haarlängen ausgetrockneter waren, obwohl ich denselben Conditioner benutzte habe.


Fazit: Ich habe viele positive Reviews über die Konzentrate gelesen. Bei mir hat es leider nicht geklappt.

Vielen Dank für die Bereitstellung und den netten Kontakt!
 

Montag, 26. September 2016

Rückblick September

Montag, 26. September 2016
Die letzte Zeit ist wieder viel passiert. Ich hatte auch Urlaub und habe einen Kurztrip gemacht. Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in die letzten Wochen.

Sport & Ernährung: Auch weiterhin begleitet mich dieses Thema. Zum Sport gehe ich aktuell ca. 4 Mal die Woche. Mein Trainingsplan ist ja gesplittet und da passt das ganz gut. Ich versuche nun öfters aufs Laufband zu gehen, damit meine Kondition aufgebaut wird. Nächstes Jahr will ich beim JP Morganlauf mitmachen. 4,3 km habe ich schon so geschafft. Allerdings brauche ich dringend Laufschuhe. Armtraining ist momentan mein absoluter Favorit, hingegen muss ich mich zum Bauchtraining regelrecht zwingen.



Die Ernährung ist immer noch durchwachsen. Auf Süßes kann ich einfach nicht verzichten. Ich achte jedoch darauf, dass ich genug Eiweiß zu mir nehme und probiere da auch gerne neue Proteinbars aus. Den Thunfisch-Salat vom "Down Under" liebe ich extrem und könne ihn jeden Tag essen!





Theater: Manchmal sitzt man zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Nachdem ich mit einer Freundin Essen war haben wir uns noch auf eine Parkbank gesetzt und einfach weiter geredet. Zu diesem Zeitpunkt war in Bad Vilbel die Burgfestspiele. Ein Ehepaar kam auf uns zu und sagte „Wir sind leider verhindert und möchten euch deswegen diese Karten schenken. Das fängt aber jetzt sofort an!“. Und dann haben wir tatsächlich zwei Karten für das Theaterstück „Der Name der Rose“ im Wert von insgesamt 70,00 € geschenkt bekommen. Leider hat das Stück unseren Geschmack überhaupt nicht getroffen. Dennoch war es eine super Erfahrung!


Höhle der Löwen Abende: Mit einer Freundin schaue ich jede Woche die Höhle der Löwen. Da wir dienstags keine Zeit haben, treffen wir uns am Wochenende, essen zusammen und schauen die Folge online. Ich bin mittlerweile zu einem echten Fan geworden! Bei ihr habe ich auch gleich ein Dirndl anprobiert und dieses werde ich demnächst auf dem Oktoberfest tragen!
 


Rennmäuse: Meine eine Rennmaus hatte eine Verletzung am Auge. Ich bin mit ihr zum Tierarzt gefahren. Dort wurde das Auge gereinigt und ich habe eine Salbe bekommen. An dem kommenden Sonntag bin ich morgens total verschlafen an dem Käfig vorbei gelaufen. Eigentlich wollte ich direkt wieder ins Bett gehen, aber da entdeckte ich es: Blut im Käfig. Die zwei Renner lagen zwar zusammen im Nest, allerdings hatte eine von beiden eine Bisswunde. Also bin ich direkt zum Tiernotarzt gefahren. Er hat die Wunde versorgt und ich musste die beiden leider trennen. Da Rennmäuse nicht alleine gehalten werden dürfen musste ich eine Vergesellschaftung durchführen. Die Mäuse werden in einen kleineren Käfig gepackt und zwischen ihnen befindet sich ein Trenngitter. Täglich werden die Seiten getauscht. Leider hat die erste Vergesellschaftung nicht geklappt und die beiden haben sich wieder gebissen. Aktuell versuche ich es erneut.
 

Paris und Disneyland: Ich habe mir einen Kindheitstraum erfüllt und bin nach Paris und ins Disneyland gefahren. Meine beste Freundin hat mich begleitet und wir hatten eine Menge Spaß. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier: Klick!
In dem Bericht schreibe ich auch über meinen Bildungsurlaub.



Sonstiger Urlaub: Meinen restlichen Urlaub habe ich mit Freundinnen und Sport verbracht. Die liebe Julia und die liebe Lena habe ich seit langer Zeit mal wieder gesehen. Außerdem habe ich mein Ankleidezimmer und den Keller ausgemistet und aufgeräumt. Das habe ich mir schon ewig vorgenommen! Endlich habe ich auch mal die Zeit für einen langen Spaziergang gefunden.

Freitag, 23. September 2016

Catrice - HD Liquid Coverage Foundation

Freitag, 23. September 2016
Über den Bloggernewsletter von Rossmann durfte ich einige der neuen Catrice Produkte ausprobieren und ich stelle euch heute meinen Favoriten vor.


Catrice HD Liquid Coverage Foundation

Preis: 6,99 € für 30 ml

Meine Farbe: 010 Light Beige

Weitere Farben: 020 Rose Beige, 030 Sand Beige und 040 Warm Beige


Beschreibung: Die HD Liquid Coverage Foundation fühlt sich an wie eine zweite Haut und verleiht dabei einen perfekten Teint! Die ultra-leichte, flüssige Textur mit hoher und gleichzeitig natürlich aussehender Deckkraft deckt Unreinheiten ab und mattiert die Haut. Für einen Halt von bis zu 24 Stunden.

Inhaltsstoffe: AQUA (WATER), DIMETHICONE, TALC, PEG-10 DIMETHICONE, TRIMETHYLSILOXYSILICATE, POLYPROPYLENE, ISODODECANE, CETYL PEG/PPG-10/1 DIMETHICONE, NYLON-12, HDI/TRIMETHYLOL HEXYLLACTONE CROSSPOLYMER, SODIUM CHLORIDE, HYDROGEN DIMETHICONE, GLYCERIN, MAGNESIUM SULFATE, DISTEARDIMONIUM HECTORITE, METHICONE, ETHYLHEXYLGLYCERIN, SILICA, ALUMINUM HYDROXIDE, PROPYLENE CARBONATE, DEHYDROACETIC ACID, SODIUM DEHYDROACETATE, PHENOXYETHANOL, BENZOIC ACID, PARFUM (FRAGRANCE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77492 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).








Meine Meinung: Diese Foundation wird als Dupe zur Estee Lauder Double Wear Foundation gehandelt.

Das Produkt erhält man in einem Glasflakon mit Pipette. Ich kann das Produkt sehr gut Dosieren. Leider berühre ich so die Pipette mit den Fingern und so können schnell Bakterien in die Flasche gelangen. Sicherlich wird das Produkt auch nach schneller Zeit (etwas) eintrocknen, da Luft an die Foundation gelangt.

Die Foundation tropfe ich also auf meinen Finger und verteile das Produkt anschließend im meinem Gesicht. Ein Pinsel ist hier nicht nötig bzw. gefällt mir das Ergebnis so besser. Die Foundation ist sehr flüssig und daher lässt sie sich einfach und schnell im Gesicht verteilen. Sie passt sich der Haut sehr gut an und das Ergebnis ist gleichmäßig. Ich muss die Foundation nicht einmal lange in die Haut einarbeiten. Die Farbe passt gut zu meinem hellen Hautton und dunkelt nur minimal nach.

Die Deckkraft ist überraschend gut. Rötungen, kleine Pickel und Augenringe sind verschwunden! Und das Beste daran: Die Poren werden nicht betont! Allerdings kriecht das Produkt im Laufe des Tages in meine Lachfalten.

Man erhält also ein mattes, ebenmäßiges und weichgezeichnetes Hautbild! Oft habe ich gelesen, dass es einigen Damen zu matt ist. Das kann ich jedoch nicht bestätigen.


Ich habe sehr ölige Haut und daher kann mich auch diese Foundation leider nicht komplett matt halten. (Bisher hat das aber auch noch keine Foundation wirklich geschafft). Dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


Fazit: Ich trage die Catrice HD Liquid Coverage Foundation sehr gerne und sie ist auch mein täglicher Begleiter geworden.

Vielen Dank für die Bereitstellung und den netten Kontakt!

Online-Shop

Montag, 19. September 2016

JenJen Riegel

Montag, 19. September 2016
Sport und Ernährung ist ein großer Teil meines Lebens. JenJen hat mir deswegen einen Produkttest ermöglicht!

Preise:
  • 1 Riegel kostet 1,99 €
  • Probebox (10 Riegel) kostet 19,90 €

Versandkosten: 2,60 € bzw. 3,89 €.
Ab einem Bestellwert von 75,00 € entfallen diese.

Zahlungsmöglichkeiten: Vorkasse (Überweisung)

Kontakt: E-Mail und Telefon





Meine Meinung: Ich esse Riegel sehr gerne. Egal ob vor / nach dem Sport oder in der Freizeit. Die JenJen Riegel sind in 4 verschiedenen Kategorien erhältlich:
  • Dauer(b)renner (Sport-Riegel)
  • Spielmacher (Sport-Riegel)
  • Kraftblock (Sport-Riegel)
  • Tutmirgut (Freizeit-Riegel)

Dabei bestehen die Riegel aus sinnvollen Nährstoffkombinationen und sind in Hamburg handgemacht mit 100 % mit Bio-Zutaten. Auf Konservierungsstoffe wird ganz verzichtet.
Der Körper kann mit den Riegeln schnell und unkompliziert versorgt werden. Gerade im Alltag fehlt einem ja ab und an mal die Zeit.

Nehmen wir als Beispiel den Dauer(b)renner Mango & Vanille. Dieser besteht aus folgenden Zutaten: Haferflocken, Akazienhonig, Mango getrocknet (10 %), Molkenproteinkonzentrat, Haselnussmus, Haselnüsse, Amaranth Pops, Zitronensaft,Vanillepulver (0,7 %), Meersalz
Der Riegel hat 131 Kalorien und 4,7 g Eiweiß. Perfekt für die Leistung ist auch das enthaltene Magnesium (32,2 mg).
- Weitere Nährstoffe auf der Website einsehbar -

Da die Riegel ohne Konservierungsstoffe hergestellt wurden sind die Riegel „nur“ 2 Wochen bei Raumtemperatur oder 4 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Aber wie ist denn nun der Geschmack? Sehr lecker! Ich habe die verschiedenen Riegel ausprobiert und mir haben alle gut gefallen. Gerade die Variationen mit Kakao waren meine Favoriten.
Bei den guten und frischen Zutaten bin ich auch gerne breit den Preis ausgegeben. Es wäre natürlich schön, wenn man die Riegel auch im Laden um die Ecke kaufen könnte.

Fazit: Gute Zutaten und ein leckerer Geschmack!

Vielen Dank für die Bereitstellung und den netten Kontakt!

Online-Shop

Samstag, 17. September 2016

Bildungsurlaub + Disneyland

Samstag, 17. September 2016
Bildungsurlaub: Auch dieses Jahr habe ich den Bildungsurlaub in Anspruch genommen. Diesmal mit dem Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen". Den Bildungsurlaub habe ich bei Arbeit und Leben Hessen gebucht. Den Kurs muss man selbst bezahlen, allerdings wird man von dem Arbeitgeber dafür freigestellt und bekommt für diese Zeit weiterhin sein Gehalt gezahlt.

Der Bildungsurlaub war echt gut. Die Gruppe war sehr gemischt, ich war mal wieder die Jüngste. Wir haben das Thema diskutiert, auf Flipcharts und Pinnwänden ausgearbeitet, Filme gesehen, Vorträge gehört und waren in Museen. Mich interessiert nicht nur das Thema, es war auch mal wieder schön etwas anderes als seine tägliche Arbeitsroutine zu machen. Ich habe unglaublich viel gelernt, auch was Zwischenmenschlichkeit angeht.

Im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt haben wir die Ausstellung von Stefan Sagmeister "The Happy Show" angesehen. Die beiden Bilder sind auch von dieser Ausstellung.






Paris + Disneyland: Endlich stand der Urlaub mit meiner besten Freundin an! Bereits um 03:00 Uhr nachts klingelte der Wecker. Von meiner besten Freundin fuhren wir zum Park and Ride und danach ging es zum Hauptbahnhof. Wir deckten und mit Verpflegung ein und dann saßen wir schon im ICE nach Paris. In Paris angekommen machten wir uns direkt auf den Weg zum Eifelturm. Dort haben wir einen Kaffee getrunken und sind dann schon ins Hotel gefahren, da ich ja einen kleinen Koffer dabei hatte.


Mit den Bahnen hat es super funktioniert und gegen Nachmittag sind wir im Kyriad Hotel angekommen. Dieses Hotel liegt ca. 10 Minuten vom Disneyland entfernt. Allerdings fährt ein kostenloser Shuttle mehrmals die Stunde.

Das Hotel ist bescheiden, aber absolut ausreichend für uns gewesen. Wir haben uns ein Doppelzimmer geteilt. Nachdem wir unsere wenigen Sachen ausgepackt hatten, haben wir zu Abend gegessen, den Hotel-Shop gestürmt und waren bester Laune! Auch die Hüpfburg im Hof musste dran glauben.



Am nächsten Tag, nach dem Frühstück, ging es direkt ins Disneyland. Das Frühstück war bescheiden, aber in Ordnung. Es gab Kaffee, Säfte, Crossaints, englisches Frühstück und Joghurt. Einzig normale Brötchen haben mir gefehlt.
Der Park-Eintritt für zwei Tage kostet 140,00 €. Bei ca. 28 Grad liefen wir also durch den Park, sind von einem Fahrgeschäft ins Nächste und haben natürlich auch die Souveniershops nicht ausgelassen. Zum Glück mussten wir nie lange Anstehen und auch hier hatten wir natürlich eine Menge Spaß! Unsere Favoriten waren "Buzz Lightyear" und "It's a small World". Die Achterbahn "Space Mountain" bin ich sogar mehrmals gefahren.





Am Ende des Tages taten uns die Füße weh. In einem Kiosk am Bahnhof deckten wir uns mit Essen ein und haben uns aufs Hotelzimmer zurückgezogen. Wie es bei einem Mädelsabend so ist, haben wir viel geredet, Quatsch gemacht und gelacht.

Dann war auch schon der letzte Tage angebrochen. Nach dem Frühstück checkten wir aus, brachten unsere Koffer zum Bahnhof und sind in den zweiten Park "Disney Studio" gegangen. Natürlich war es auch an diesem Tag sehr heiß und meine Allergie trübte die Stimmung etwas. Mein Highlight war die Achterbahn, in der ich alleine ganz Vorne gesessen habe. Der Park ist etwas kleiner und deswegen sind wir nochmal ins Disneyland gegangen. Die letzten Souveniers wurden eingepackt und dann mussten wir schon die Heimreise antreten.

Auch die Rückreise hat super geklappt und wir haben sogar Fahrkarten geschenkt bekommen.
Um kurz nach 00 Uhr war ich dann zu Hause. An Schlaf war natürlich nicht zu denken!

Das Disneyland war eine tolle Erfahrung. Viele Fahrgeschäfte sind natürlich für Kinder ausgelegt, aber das war uns von Anfang an klar. Auch war es uns bewusst, dass jedes zweite Haus ein Souveniershop ist. Das Hotel war absolut ausreichend für diese zwei Tage und ich kann es nur empfehlen. Disneyland und Paris sind natürlich sehr preisintensiv. Für eine Kugel Eis habe ich 2,50 € bezahlt. Das muss einem vor der Anreise natürlich bewusst sein. Für beide Parks haben die 1,5 Tage absolut ausgereicht, aber auch nur, weil wir nicht lange an den Attraktionen anstehen mussten.

Ich habe folgende Andenken mitgenommen: Mini-Mouse-Ohren, Fleece-Jacke mit Mini-Mouse-Ohren, 2 Kaffeebecher, 3 Schlüsselanhänger, 3 Stifte, einen Ring, eine Kette und ein Kissen. Die Goofy-Zeichnung habe ich geschenkt bekommen.



Samstag, 10. September 2016

Wonderstripes Gewinnspiel

Samstag, 10. September 2016
Es wird mal wieder Zeit für ein Gewinnspiel! Diesmal in Kooperation mit Wonderstripes!

Zu gewinnen gibt es:

  • Fashion-Tape by Wonderstripes: 30 Stück im Wert von 5,90 €
  • Wonderstripes Augenlid-Lifting: S + M + L 84 Stück im Wert von 25,00 €

Beschreibung Fashion-Tapes:
Das praktische Styling-Tape sieht und spürt man nicht während es tiefen Ausschnitten oder locker fallenden Kleidern sicheren Halt gibt!

Unsere unsichtbaren, doppelseitigen Tapes verhelfen Ihnen, sich in jedem Kleidungsstück frei und elegant bewegen zu können ohne, dass etwas verrutscht. Die kleinen, hautverträglichen Klebestreifen lassen sich an jeder beliebigen Stelle auf der Haut platzieren und fixieren im Handumdrehen Dekolleté, Abendroben, schulterfreie Tops und Blusen. Lassen sich ohne Rückstände von Haut und Kleidung entfernen!

Beschreibung Augenlid-Lifting: Die hautfreundlichen Korrektur-Pflaster verhelfen binnen Sekunden zu einem frischen, strahlenden Blick und zu einer jüngeren Gesamtausstrahlung. Sie sind einfach anzuwenden, man spürt sie nicht auf dem Lid und sie halten den ganzen Tag. Die kleinen, transparenten Stripes funktionieren wie ein Augenlid-Lifting und können bei Frauen und Männern jeden Alters angewendet werden. Einfach in der Lidfalte platziert, schon wird das Auge vergrößert: Der Blick wirkt sofort strahlend und unglaublich frisch. Vor allem bei hängenden Augenlidern, bei müden, kleinen Augen oder Schlupflidern lassen sich tolle Ergebnisse erzielen.





Was ihr tun müsst: 

Das Gewinnspiel startet wieder über Rafflecopter.

Ihr habt verschiedene Möglichkeiten Teilzunehmen und eure Gewinnchancen zu erhöhen.
Nicht-Blogger können Anonym kommentieren.


a Rafflecopter giveaway

Das Gewinnspiel endet am: 22.09.2016
Ich wünsche euch allen viel Glück!

Der Gewinn wird nicht ausgezahlt. Es wird einen Gewinner geben. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und muss aus Deutschland kommen. Die Daten werden nicht weitergegeben. Der Gewinn wird per Postweg zugesendet Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nicht-Einhaltung der Bedingungen führt zur Disqualifikation. Vielen Dank an Wonderstripes für die Bereitstellung!

Donnerstag, 1. September 2016

Highlights der letzten Wochen

Donnerstag, 1. September 2016
Auch in den letzten Wochen gab es einige Highlights!

Shoppen: Was das Shoppen angeht habe ich es ordentlich krachen lassen. Nicht nur ein neues Parfüm und der Benefit Porefessional durften bei mir einziehen. Nein, auch diese wunderschönen Schuhe und eine Menge anderer Dinge. Auch in meine Ernährung habe ich mehr investiert als sonst und mir Ergänzungsmittel zugelegt.
 




Sonstiges: Natürlich war ich wieder mit meiner besten Freundin essen. Diesmal im Central und als Nachtisch gab es diese leckeren Waffeln für mich.

Pretty little Liars habe ich nun zu Ende geschaut. Eine neue Serie habe ich allerdings noch nicht begonnen.

In den letzten Wochen waren auch extrem viele Geburtstage. An einem Samstag war ich sogar an gleich 2 Feiern anwesend!


Regensburg: Ich bin mehr oder weniger spontan nach Regensburg gefahren und das war auch das größte Highlight der Wochen. Alleine die Hinreise war ein echtes Abenteuer. Eigentlich sollte ich den Flixbus um 21:15 Uhr nehmen. Ich war schon sehr früh da, hatte alle Busse im Blick und sogar mit den anderen Busfahrern gesprochen. Als ich um 21:45 Uhr allerdings immer noch dort stand, habe ich bei der Hotline angerufen. Die Dame teilte mir mit, dass der Bus noch da wäre, die anderen Fahrgäste aber schon eingecheckt hätten. Zu dem Zeitpunkt stand allerdings nur Bus an der Station und der wollte nach Paris. Nach kurzer Diskussion wurde mir dann gesagt, dass der Bus schon abgefahren wäre. Wie das passieren konnte, kann ich mir bis heute nicht erklären. Wie gesagt, war ich seeeeeeeeehr früh dran und hatte alles im Blick.

Aber gut. Ich habe also den nächsten Flixbus um 01:50 Uhr gebucht, den ich natürlich wieder bezahlen musste. Ich wollte meinen Wochenend-Trip aber unbedingt antreten! Ich habe also mit sämtlichen Freunden telefoniert, geschrieben und mich schlussendlich mit einer Zeitschrift in den McDonalds im Bahnhof gesetzt. Ich trank einen Kaffee nach dem anderen. Zufälligerweise traf ich auf einen Österreicher, der denselben Bus nehmen musste wie ich. Wir haben uns richtig gut unterhalten und die Zeit ging dann schnell rum. Den nächsten Bus haben wir dann auch tatsächlich erreicht. Da ich so aufgeregt war, konnte ich natürlich nicht schlafen und bin in Regensburg erst nach 27 Stunden wach sein ins Bett gefallen.

Am nächsten Tag haben also wir gekocht und sind dann auf den Golfplatz gefahren. Da mein Bekannter ein begeisterter Golfer ist, habe ich mir das mal angeschaut und tausend Fragen dazu gestellt.

Danach habe ich eine kleine Stadtführung bekommen. Regensburg ist echt wunderschön. Die Pflastersteine, die engen Gänge und die kleinen Geschäfte erinnern stark an Italien. Überall gibt es tolle Dinge zu entdecken und vorne voran natürlich den Dom!

Abends sind wir dann in eine Bar gegangen und ich habe verschiedene Whiskeys ausprobiert.




Natürlich darf ein gemeinsames Shoppen auch nicht fehlen. Dabei habe ich diesen Automaten entdeckt, der einen mit allem Wichtigen eindecken kann.


An meinem letzten Tag haben wir die Sonne auf dem Walhalla genossen und sind abends in eine Pizzeria gefahren. Dort habe ich die größte Pizza meines Lebens gegessen. Sie hat gar nicht auf den Teller gepasst!

Auch die Rückreise war ein Abenteuer. Sonntag um 00:10 Uhr habe ich mich in den Bus gesetzt und war gegen kurz vor 05:00 Uhr in Frankfurt. Natürlich konnte ich mal wieder nicht sonderlich schlafen. Dann bin ich mit der U-Bahn weiter gereist und habe mein Auto geholt. Direkt danach ging es auf die Arbeit und ich hatte einen vollen Arbeitstag vor mir.

Mit diesem Rückblick darf ich mich nun verabschieden. Das Abenteuer Leben geht weiter und ich habe eine Woche Bildungsurlaub vor mir. Direkt danach reise ich ins Disneyland und gönne mir noch ein paar freie Tage zu Hause.
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.