Mittwoch, 10. Mai 2017

Fitnesslifestyle

Mittwoch, 10. Mai 2017
In meiner Umgebung sagen einige ich würde „den Fitnesslifestyle“ leben. Tatsächlich ist das Fitnessstudio kein bloßes Hobby, sondern eine Lebenseinstellung.

Aber worum geht es mir? Das Fitnessstudio ist meine Zuflucht, meine Körperwerkstatt, mein Mittel gegen alles.

Ein Satz der ziemlich oft bei mir fällt ist „Ich gehe jetzt trainieren, danach sieht die Welt wieder anders aus!“. Das Powern kann meine Laune also erheblich verändern. Natürlich bin ich nicht immer hoch motiviert, aber muss man das? Es gibt eben Zeiten, an denen man auf sein Hobby weniger Lust hat und es dennoch ausführt.

Aber nicht nur meine Laune wird verbessert, sondern ich arbeite auch stetig an meinem Körper. Ich bin unzufrieden, daher ändere ich was!

Das Training bzw. die Einhaltung des Trainingsplans steht also an erster Stelle nach der Arbeit. Alle weiteren Dinge werden danach geplant. Natürlich weiche ich von meinem Trainingsplan auch mal ab. Es gibt manchmal einfach Dinge, die man nicht verschieben kann oder wenn der Körper rebelliert.


Nach Jahren haben sich meine Freunde daran gewöhnt. Es geht aber noch weiter, denn der Fitnesslifestyle beinhaltet natürlich die Ernährung. Da gehe ich nicht jeden Tag auswärts essen. Auch darauf müssen sich Freunde und Familie einstellen. Oftmals habe ich auch mein Essen bereits vorbereitet.

Ziemlich viele Einschränkungen werden einige nun sagen. Aber für mich lohnt es sich! Ich fühle mich besser, bin fitter, habe einen geregelten Ablauf, es macht Spaß, ich bin ausgeglichener,… Bei vielen Dingen brauche ich keine Hilfe, wie Reifen aus dem Keller tragen.

Ich erwarte von Familie / Freunde / Kollegen nicht, dass sie diesen Lebensstil verstehen. Ich erwarte nur Akzeptanz.

Mittlerweile bin ich sogar soweit, dass ich mir keinen Partner an meiner Seite vorstellen kann, der nicht denselben Lebensstil führt. Man muss nicht zwangsläufig zusammen trainieren, aber ich tausche mich gerne aus und mit einem „Nicht-Sportler“ gäbe es aufgrund der Einschränkungen zu viel Streitpotenzial.

Kommentare:

  1. Ich müsste auch mal wieder Anfangen was zu tun, aber irgendwie komme ich nie dazu. So gehe ich zwar öfter Spazieren, aber das war es auch schon. Schade eigentlich. Vielleicht brauch ich auch einfach mal einen tritt ^^

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spazieren gehen ist doch auch gut. Der Körper kommt in Bewegung und man verbrennt auch einige Kalorien dabei. Gerade an Tagen, an denen ich nicht ins Training gehe, gehe ich gerne spazieren. :-)

      Löschen
  2. Toller Post, freut mich, dass du ein Hobby gefunden hast, das du so intensiv in dein Leben integrierst! Ich gehe seit ein paar Monaten auch regelmäßig zum Fitness, aber ganz so strikt bin ich dabei nicht :)
    Ich wünsche dir noch viel Spaß und Erfolg!

    Liebe Grüße,
    Lena von lenajbecker.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!

      Strikt bin ich ja auch nicht immer. Ich gönne mir schon oft etwas, aber eben in Maßen. :-)

      Bei mir hat sich das auch im Laufe der Zeit gesteigert. Vielleicht kommt das ja bei dir auch noch.

      Löschen
  3. Kenne ich nur zu gut. Zum Glück ist meiner auch so eingestellt und wir können auch zusammen trainieren. Aber wir übertreiben es auch nicht. Ab und an gehen wir noch essen und gönnen uns etwas süßes. Aber die gesunde Ernährung sollte im Vordergrund stehen. Gerade wenn man es mit dem Darm hat, so wie es bei mir der Fall ist
    Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich gehe ich auch Essen und gönne mir Süßes. Süßes sogar täglich. Allerdings muss eben die Balance stimmen :-)

      Löschen
  4. Ich wünschte, ich würde die Motivation zu dieser Lebenseinstellung finden. Möchte unbedingt mehr machen.
    Wie hast du es geschafft, ein bloßes Hobby in eine Lebenseinstellung zu wandeln? :)

    Alles Liebe
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat sich mit der Zeit einfach ergeben. Ich habe damals mit 3 Mal die Woche Ganzkörpertraining angefangen. Daraufhin habe ich mehr auf die Ernährung geachtet. Dann habe ich den Trainingsplan erweitert und gesplittet. Die Ernährung dann nochmals umgestellt und so ist es geblieben :-)

      Löschen
  5. Du scheinst sehr konsequent zu sein, sehr gut! Ich bin auch im Fitnessstudio angemeldet, aber habe leider viel zu wenig Zeit dort zu trainieren, da ich nebenbei noch Turniertanz mache.

    Liebste Grüße,
    Antonia
    http://www.antoniakoch.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich verstehen. Noch ein anderes sportliches Hobby kann ich mir in der Routine gar nicht vorstellen :-)

      Löschen
  6. Wow du bist wirklich beeindruckend!
    Ich schaffe es nicht einmal mich regelmäßig zum Joggen zu motivieren.

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann das gut verstehen! Ich war ne Zeitlang auch täglich, jetzt bin ich umgezogen und muss erstmal wieder in meine Routine finden, weil das Studio jetzt so weit weg ist.

    Liebst,
    Andrea

    www.andysparkles.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schaffst du! Mein Studio ist leider auch nicht im die Ecke :-(

      Löschen

Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.