Notino: Slow Aging

[Werbung] Ich mag das Wort „Anti-Aging“ nicht. Das ist so negativ behaftet und ganz verhindern können wir das Altern sowieso nicht. Ich bevorzuge den Ausdruck „Slow Aging“. Zusammen mit Notino stelle ich euch meine Tipps dazu vor!


Immer Abschminken: Das ist eine Regel, an die ich mich seit meiner Jugend halte. Das Gesicht jeden Morgen und Abend reinigen. Ich verwende ich sogenannte Double-Cleansing Methode. Zuerst arbeite ich den CeraVe Cleanser auf der Gesichtshaut ein. Wichtig dabei: Sich wirklich Zeit nehmen. Ca. eine Minute sollte das Produkt eingearbeitet werden bevor es abgespült wird. Danach verwende ich das Mizellenwasser um auch den letzten Rest von der Haut zu nehmen. Gerade der Sonnenschutz kann manchmal etwas hartnäckiger sein. Das Wattepad wird mit dem Mizellenwasser getränkt und danach fahre ich damit vorsichtig über das Gesicht. Die Haut wird dabei nicht ausgetrocknet. Nachdem ich diese beiden Produkte verwendet habe, erfrische ich das Gesicht nochmals mit Wasser, damit kein Reinigungsgprodukt auf der Haut zurückbleibt.

In Ausnahmefällen (zum Beispiel auf Reisen) habe ich mein Gesicht schon ausschließlich mit Mizellenwasser gereinigt. Ich bevorzuge jedoch die Kombination aus den oben genannten Produkten, da das Reinigen alleine mit Mizellenwasser nicht ganz so effektiv ist bzw. viel Produkt gebraucht wird. Durch das viele Reiben wird die Haut zusätzlich belastet.



Hals nicht vergessen: Ich habe beim Abschminken über die Gesichtshaut geredet, aber natürlich meine ich damit auch den Hals. Reinigen, Pflegen und Schützen ist hier genauso wichtig wie im Gesicht.


Hyaluronsäure: Das ist DER Wirkstoff für Feuchtigkeit. Bis zu 6 Liter pro Gramm kann Hyaluronsäure an Wasser speichern und so gehört das Produkt zu der Pflege jeden Tag dazu. Andere Wirkstoffe variiere ich gerne, aber Hyaluronsäure gehört zu den Konstanten in meiner Routine. Morgens und abends gebe ich das Eveline Cosmetics Hyaluron Clinic nach der Reinigung auf das Gesicht auf. Auch hier habe ich einen extra Tipp: Auf die noch feuchte Gesichtshaut auftragen! In dem Produkt von Eveline Cosmetics ist zusätzlich Aqua Rice FERM enthalten, welches die Sichtbarkeit von Poren minimieren und die Hautalterung verlangsamen soll. Das Serum zieht rückstandslos ein und kann so gut unter dem Make-up verwendet werden.


Sonnenschutz verwenden: Das Thema Sonnenschutz hat bei mir schon einen eigenen Blogbeitrag bekommen, denn es ist so wichtig ihn zu benutzen! Selbst an bewölkten Tagen nutze ich SPF und es gibt das passende Produkt für jede Gesichtshaut. UV-Strahlen sind der größte Faktor der Hautalterung. Wer hier nachlässig ist, dem nützen auch viele Seren nichts. Sonnenschutz bedeutet nicht nur Sonnencremen, sondern auch Schatten aufsuchen, Hut und am besten UV-Kleidung tragen.

Seren schichten / kombinieren:
Seren ziehen sehr schnell in die Haut ein und da ich nicht nur einen Wirkstoff möchte, kombiniere ich verschiedene Produkte miteinander. Ich nutze die Produkte von Revolution Skincare hierfür. Jede Haut ist anders und daher muss man experimentieren, welche Produkte man übereinander verträgt. Alternativ kann die Seren auch nur tageweise tauschen, denn manchmal können sich bestimmte Inhaltsstoffe jeweils neutralisieren. Die Säuren AHA und BHA sollte man nie zusammen mischen und auch mit den Wirkstoffen Retinol und Vitamin C sollten nicht zusammen mit diesen Säuren verwendet werden.

 


Extra-Pflege: Ab und zu hole ich mir das Spa nach Hause und nehme mir eine Auszeit. Mit Tuchmasken und Augenpads pflege ich meine Haut zusätzlich und gönne mir eine kleine Auszeit. Die Mizon Multi Function Formula Snail bewahre ich im Kühlschrank auf, damit ich einen doppelten Erfrischungseffekt bekomme. Für 23,70 € erhält man hier 60 Stück und das ist Preis-Leistungstechnisch super! In der Drogerie zahlt man für vergleichbare Produkte mehr und verursacht mehr Plastikmüll. Durch die Kühlung der Augenpartie helfen mir die Augenpads auch Kopfschmerzen zu lindern.

 


Gesunder Lifestyle: Leider kann man nicht alles kaufen. Ein gesunder Lifestyle gehört auch zum Slow-Aging auch dazu. Sport, viel Trinken, gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf sind für den Körper -und somit für die Haut- sehr wichtig.


Hautarzt:
Bei Hautproblemen sollte man nicht herumexperimentieren, sondern den Rat eines Fachmannes einholen. Auch das Hautkrebs-Screening sollte jährlich im Kalender stehen.



Fazit: Das Altern der Haut können wir beeinflussen und mit diesen Tipps und Produkten seid ihr gut aufgestellt!


*Werbung
**Kooperation / PR-Sample

Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.