Chris Carter - Jagd auf die Bestie

[Werbung] Aus meiner Rebuy-Bestellung gibt es heute die Rezension zum Buch von Chris Carter.


Chris Carter - Jagd auf die Bestie


Preis bei ReBuy: 4,79 €

Seiten: 416 Seiten

ISBN: 978-3548291918

Klapptext: Lebenslang in Sicherheitsverwahrung.
Doch er ist entkommen.
Sein Name: Lucien Folter.
Robert Hunter wird nicht ruhen, bis er ihn wieder gefasst hat.

Robert Hunter weiß, wie Mörder denken. Der Profiler des LAPD jagt die grausamsten Killer. Der schlimmste von allen war Lucien Folter – hochintelligent und gewaltverliebt. Als Lucien aus der Sicherheitsverwahrung ausbricht, folgt Hunter seiner blutigen Spur. Und der Killer lockt den Widersacher mit einem perfiden Spiel in seine Nähe: Wer ist der Klügere? Wer wird gewinnen?


Meine Meinung: Die Hunter und Garcia Fälle gibt es schon in 11 Bänden. Die Reihenfolge habe ich nicht beachtet, das hat dem Spannungsfaktor aber keinen Abbruch getan.

Jordan Weaver ist Justizvollzugbeamter und stirbt schon im ersten Kapitel. Bereits ab Seite 1 hat man hier also Brutalität und Spannung. Der Grund für seinen Tod ist die Flucht von Lucian Folter. Mit diesem Killer hatte Hunter bereits in der Vergangenheit eine intensive Begegnung.

Nach dem ersten Mord gibt es Zuständigkeitsgerangel. Das kenne ich aber schon aus den anderen Büchern.

Die Kapitel ändern die Personenansicht zwischen Hunter, Lucian Folter und Tracy (Hunters Freundin).

Richtige Spannung baut sich erst in der Mitte des Buches auf. Vorab gibt es aber Rätsel, die mich sehr neugierig gemacht haben.

Zum Ende überschlagen sich die Ereignisse nochmals. Hier geht aber nicht die Logik dabei verloren.


Fazit: Einfach ein Muss!

*Werbung
***Keine Kooperation

Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.