Shams Alam Beach Resort 2021

[Werbung] Nach zwei Jahren konnte ich endlich wieder ins Shams Alam Beach Resort in Ägypten reisen. Dort war ich bereits 2019 und 2020 wurde die Reise leider aufgrund von Corona storniert.

Transfer: Diesmal konnten wir leider nicht den Flughafen Marsa Alam anfliegen, da dieser lange Zeit für Touristen aus Deutschland gesperrt war. Daher haben wir uns für einen Privat-Transfer entschieden. Über die neue Autobahn dauert die Fahrt 3 - 3,5 Stunden. Bereits 2019 habe ich meine Sim-Karte von Bishoo Comp erhalten. Dort werden auch Transfer-Fahrten angeboten und daher haben wir gleich das Doppel-Paket gewählt: Sim-Karte und Transfer. Die Kommunikation und Buchung läuft bequem über den Facebook Messenger. Absolut zuverlässig stand unser Fahrer bereits vor Ort als wir das Flughafengebäude in Hurghada verlassen haben. Auch kurzfristige Änderungen bzw. Buchungen waren für Bishoo kein Problem. Aktuell gibt es noch einen Sondertarif: Eine Strecke HRG - Shams Alam für 60,00 €. Solltet ihr einen Privattransfer buchen, dann vergesst bitte nicht euren Reiseveranstalter darüber zu informieren! 


Das Hotel:
Es hat sich angefühlt, als würde man nach Hause kommen. Alles ist so wie ich es von 2019 in Erinnerung habe und daher ist mein Blogbeitrag dazu auch noch aktuell. Dem kleinen Hotel sieht man jedoch an, dass es schon in die Jahre gekommen ist.



Das Riff / Shuttle-Service:
Das Riff ist immer noch ein absoluter Traum. Die Seekuh Kuno haben wir leider diesmal nicht gesehen, dafür haben wir zwei neue Rochenarten entdeckt. Mit der Tauchschule kann man für 5,00 € in Richtung Gorgonia gefahren werden um von dort auch zurück zu schnorcheln.



Tipps für das Hotel:
Im Hotel erhält man 0,5 Liter Flaschen zum Mittag- und Abendessen. Diese kann man in der Zeit dazwischen immer wieder nachfüllen. Wir haben aber auch unsere Flaschen zu den Mahlzeiten mitgebracht, sodass wir noch mehr Plastik sparen konnten. Alternativ kann man auch einen Thermobecher von Zuhause aus mitnehmen.

Apropos Mitnehmen: Wir haben in Deutschland eine große Tüte eingepackt und dann im Hotel so viele Plastikteile (Beispielsweise Sonnencreme, Wasserflaschen, Hygieneartikel,…) wieder mit nach Hause genommen und hier entsorgt. Shampoo, Spülung und Seife haben wir in fester Form mitgenommen.

Im Hotel gibt es viele Hunde. Die Tauchstation kümmert sich um diese. Kleine Spenden oder Hundefutter wird dort gerne angenommen. Aktuell suchen die Welpen dort auch ein Für-Immer-Zuhause.


Geocaching: Ein paar Meter vom Hotel entfernt gibt es einen Geocache und so kann man sich den Länderpunkt Ägypten sichern und für Trackables viele Kilometer sammeln. Aktuell ist die Dose jedoch leider nicht vor Ort. Der Owner wurde schon kontaktiert.
 
Immunsystem: Unser Immunsystem ist viele Menschen gar nicht mehr gewohnt. Gerade im Flugzeug kann der Abstand nicht eingehalten werden und es wurde massiv gehustet. Aber auch das andere Klima, Klimaanlage und andere Nahrung können den Körper aus dem Gleichgewicht bringen. Daher habe ich zwei Produkte VinPlus** in den Urlaub mitgenommen. Das kleine Unternehmen ist ganz bei mir in der Nähe beheimatet und stellt auch dort her. Das Unternehmen steht für hochkonzentrierte Nahrungsergänzungsmittel und absolute Transparenz. Hier steht nicht der Profit im Vordergrund, sondern die Qualität und Wirksamkeit.

Das Grapefruit-Kernextrakt wird mit Wasser gemischt und kann mehrmals pro Tag eingenommen werden. Ich habe es jeweils morgens und abends zu mir genommen. Grapefruit-Kernextrakt wird vielerorts als natürliches Antibiotikum verwendet. Das Produkt von VinPlus kommt dabei ohne den gesundheitsschädlichen Konservierungsstoff Benzethoniumchlorid aus.

Vitamin C gilt als DER Immunsystem-Booster. Leider gibt es im Shams Alam nur eine geringe Auswahl an Obst. Doch mit dem Liposomalem Vitamin C mit Sanddorn war das kein Problem. Das Produkt wird einfach mit etwas Saft gemischt und fertig ist der Power-Drink. Auch hier ist das Produkt hochdosiert und kann durch die Liposomale-verfügbarkeit optimal vom Körper aufgenommen werden. 10ml enthalten 1000mg Vitamin C.




 
Fazit: Wieder ein toller Aufenthalt. Wir kommen gerne wieder, doch werden wir vorher das Gorgonia besuchen. Freut euch daher 2022 auf den Blogpost mit vielen Eindrücken!


*Werbung
**Kooperation / PR-Sample
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.