Hamster: Diabetes

[Werbung] Diabetes bei Menschen kennen wir. Doch auch Hamster können daran erkranken. Gold- bzw. Mittelhamster sind davon nicht betroffen, sondern Zwerghamster. Parallel zum Menschen gibt es auch bei den Zwergen Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2.

Typ 1 wurde vererbt, hingegen Typ 2 hauptsächlich durch falsche Ernährung hervorgerufen wird.

Wir haben unseren Speedy von Ebay Kleinanzeigen gerettet und wissen daher nicht, wie sie vorher gefüttert wurde. Allerdings zeigte sie nach kurzer Zeit einige der Symptome: vermehrtes Trinken und entsprechend vermehrtes urinieren, starke Aktivität inkl. Aktivitätsverlust danach und Zunahme. Die Trinkmenge hat die 3 ml täglich massiv überschritten.

Wir haben daraufhin einen Diabetes-Test bei Amazon gekauft: Combur Test HC. Dann wurde Speedy in den Auslauf gesetzt und ich habe auf darauf gewartet, dass sie eine Urinprobe abgibt. Alternativ kann man auch eine Transportbox nutzen, aber das ist nun mal stressiger. Sollte der vermeintliche Patient in der Transportbox nach 20 Minuten immer noch keinen Urin abgegeben haben, dann muss man den Hamster zurücksetzen und den Versuch ein anderes Mal wiederholen.




Danach legt man den Streifen in den Urin und liest das Ergebnis ab. Dunkelgrün, wie bei uns, deutet auf Diabetes hin. Eine Blutentnahme beim Tierarzt ist verlässlicher, aber auch hier ist der Stressfaktor enorm hoch. Wir haben uns dafür entschieden erst die Ernährung umzustellen und wenn dann keine Besserung eintritt erst zum Tierarzt zu gehen.

Gutes Hamsterfutter bekommt man generell nur online. Dort gibt es eine zusätzliche Rubik mit Light Futter. Wir haben uns für die Mischung von Futterparadies entschieden.


Das Produkt:
FP Unique Zwerghamster Balance

Preis: 4,12 € für 500g / 18,14 € für 2,5 kg

Zusammensetzung: Grassamen, Spinatsamen, Buchweizen, Hirse gelb, Hirse Senegal, Unkrautsamen, Hanfsaat, Hirse Japan, Hirse Rot, Hirse Weiss, Karottensamen, Hibiskusblüten, Gammarus, Kamilleblüten, Pfefferminzblätter, Melisse, Rübsen, Ringelblumenblüten, Kornblumenblüten, Rosenblütenblätter, Spitzsaat, Nigersaat, Blaumohn, Perilla braun, Salatsamen, Distelsaat, Kohlsamen, Leinsaat, Sesamsaat, Nachtkerzensamen 



Obst soll generell nicht gefüttert werden. Im Internet gibt es dazu viele Fütterungslisten. Speedy erhält viel Gurke und Bockshornklee, denn dieser hat eine blutzuckersenkende Wirkung.

Weitere Leckerlies: Sonnenblumenkerne, Mehlwürmer, Löwenzahnwurzel, Flachs,…

Das Lightfutter ist ebenfalls für eine Diät geeignet bzw. vorgesehen. Daher muss man bei normalgewichtigen Hamstern mehr verfüttern bzw. mehr Leckerlies reichen.

Nach und nach haben die Symptome abgenommen und Speedy hat nun eine normale Aktivität und normale Trinkmenge. Die Theraphie war also erfolgreich.


*Werbung
***Keine Kooperation
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.