Life Update: Hamster, Island, Corona

[Werbung] In den letzten Wochen und Monaten ist einiges passiert, daher wird es mal wieder Zeit für ein Life Update!


Pina & neuer Hamster:
Vor unseren Urlaub hatten leider ein Problem mit Staubläusen. Das ist an sich kein Problem, jedoch haben die „normalen“ Maßnahmen nicht ausgereicht, sodass wir das Röhrensystem entfernt und das Streu komplett ausgetauscht hatten. Danach waren die Staubläuse auch verschwunden, jedoch war Pina davon sehr gestresst und hat abgebaut. Auch ein Füttern von Brei hat nicht ausgereicht und mussten wir uns leider verabschieden.

Nach einiger Zeit fürs Ausräumen und Trauern haben wir uns dann entschieden einem neuen Hamster ein tolles Zuhause zu bieten. Daher haben wir nun Snape adoptiert. Eine ausführliche Vorstellung folgt noch!

 
Island: Bereits einige Male hatten wir Island als Ziel ins Auge gefasst, durch Corona hat das aber leider nicht geklappt. Nun haben wir es erneut gewagt und Flug + Hotel gebucht! Die Ausflüge folgen natürlich auch noch. Bei dem Hotel haben wir einen richtigen Schnapper gemacht: Ca. 500,00 € für 7 Tage Einzelzimmer mit eigenem Bad und Frühstück. Nächstes Jahr im Juli, kurz nach der Hochzeit, geht es los. Jedoch nicht als Hochzeitsreise, sondern als Vater-Tochter-Urlaub!


Hochzeit:
Apropos Hochzeit… Ich halte euch ja auf dem Laufenden der Planungen. Es vergeht keine Woche ohne Planung und kein Tag ohne Gedanken daran. Auf der einen Seite ist das natürlich schön, auf der anderen Seite sehr anstrengend. Wahnsinn, was alles hinter einem einzigen Tag (+ halber Tag Standesamt) steckt. Ich könnte mir gar nicht vorstellen eine weitere Feier für beispielsweise andere Familienangehörige, ect. zu planen. Ich bin aber sehr dankbar, dass wir den Tag so gestalten können wie wir wollen und nicht auf Bräuche Rücksicht nehmen müssen.


 
Corona: Nach 2,5 Jahre Pandemie hat es mich nun auch erwischt. Wahrscheinlich habe ich mich auf der Arbeit abgesteckt. Angefangen hat es mit 5 Tage Kopfschmerzen am Stück. Das hatte ich bisher -auch vor meiner OP- noch nicht. Knapp 6 Tage nach der vermutlichen Ansteckung habe ich Halsschmerzen bekommen. An diesem Tag war ich noch auf der Arbeit, danach musste ich mich aber zwei Mal hinlegen. Am nächsten Morgen waren die Halsschmerzen schlimmer und ich habe mich krankgemeldet. Erbrechen kam dazu. Der Test war weiterhin negativ und die Hausärztin diagnostizierte einen Infekt. Immer wieder hatte ich Fieber und habe nur Zwieback gegessen.

Mein Freund ist sicherheitshalber schon ins Wohnzimmer gezogen.

Am nächsten Morgen war mein Test eindeutig Positiv und das nach nur wenigen Sekunden. Immerhin wusste ich nun, wieso es mir so schlecht ging. Ich musste also wieder die Hausärztin kontaktieren für den PCR Test. Den Termin habe ich um 11 Uhr erhalten. Um 10 Uhr saß ich weinend auf der Bettkante, weil ich nicht wusste wie es zur Ärztin schaffen sollte. Ich war extrem schwach und konnte mich kaum auf den Beinen halten. Später haben noch Muskelschmerzen an den Beinen hinzu als hätte ich 5 Stunden am Stück trainiert.

Nach 3 Tagen ging es mir endlich wieder besser, sodass ich langsam auch wieder Essen und vor allem auch selbst zubereiten konnte, meine Stimme verabschiedete sich dann aber für ganze 2 Tage. Trotzdem merkte ich jeden Tag Verbesserungen, wenn auch alles super anstrengend war. Ein Mittagsschlaf war daher ein Muss bis fast zum Ende meiner Krankschreibung 1,5 Wochen später.

Zum Glück habe ich keine weiteren Schäden davongetragen und gehe wieder meinem normalen Alltag inkl. Sport nach.

 
*Werbung
***Keine Kooperation
Content © Wonderful.Moments. All rights reserved.
Powered by Blogger.